Ein Autolenker verlor nach ersten Erkenntnissen die Kontrolle über seinen Mercedes, als er am Freitag kurz nach 19.20 Uhr auf der Fehrenstrasse von Breitenbach nach Fehren unterwegs war Das teilt die Kantonspolizei Solothurn heute mit. In einer Rechtskurve geriet er dabei aus noch ungeklärten Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Dort kollidierte der 21-jährige Schweizer mit der gleichzeitig entgegenkommenden Lenkerin eines Citroens. Durch den Unfall wurden drei Personen leicht verletzt und mussten mit der Ambulanz in ein Spital überführt werden.

An den beteiligten Autos entstand Sachschaden in der Höhe von mehreren 10‘000 Franken. Die Strasse zwischen Breitenbach und Fehren blieb gut drei Stunden gesperrt. Die Kantonspolizei hat Abklärungen zur Ermittlung der genauen Unfallursache eingeleitet.