Burgäschi

In Lederhosen und Dirndl an die Burghofnacht

Bayrisches Feeling an der Burghofnacht.

Bayrisches Feeling an der Burghofnacht.

Das diesjährige Motto lautet «Bayern». Im Wiesn-Zelt werden Schweinshaxen, Brezeln und Weisswürste serviert. Eine bayrische Partyband wird für Stimmung sorgen. Das Organisationskomitee freut sich über Gäste im passenden Bayern-Outfit.

Bereits zum 16. Mal wird die Burghofnacht durchgeführt. Die Organisatoren halten dabei am Bewährten fest. Das heisst, rund 20 Stüblis, Restaurants und Bars sind auf dem Areal des Burghofes verteilt. Dabei gibt es für jeden Geschmack etwas. Buurestube Maisloch, Hühnerstall, Geisse-Chrumme und Söili-Chrumme erinnern ebenso daran, dass man sich auf einem Bauernhof befindet, wie der Hase-Schopf und der Chatzen-Schopf. Schon das dritte Jahr ist die Schweizer Landjugend bei der Organisation mit dabei. Dazu wie schon von Beginn an natürlich Familie Aeschlimann und der Volleyballclub Aeschi.

Wie schon in den letzten Jahren erhält jeder, der mit dem Taxi nach Hause fährt, 10 Franken Vergünstigung auf die Fahrtkosten.

Reise ins nördliche Nachbarland

Vor einem Jahr hiess das Motto «Bella Italia», heuer ist Bayern in Burgäschi zu Gast. «Bayern passt durchaus auf den Bauernhof und zur Burghofnacht», sagt Urs Bucher (Organisationskomitee). Im Wiesn-Zelt gibt es Schweinshaxen, Brezeln, Weisswürste und natürlich Ur-Weizenbier. «Drei Rad», eine echte bayrische Partyband, die auch am Oktoberfest spielt, wird für die Unterhaltung sorgen. «Schön wäre es natürlich, wenn der eine oder die andere im bayrischen Look erscheinen würde», hofft Bucher zudem.

Eine Neuerung gibt es heuer in der Raclette-Stube. Mit den Background Gamblers wurde eine Band organisiert, die querbeet durch alle Musikstile spielt. Zudem soll es im Zelt nur so laut sein, dass man noch miteinander reden kann. «Beim Raclette soll man in aller Ruhe reden, zuhören, essen und sitzen können», so Bucher. Neu gestaltet wurde auch das Kaffee-Hüsli.

Rezia and the B Sharps, die als Band im «Chatzeschopf» angekündigt waren, müssen Forfait geben. Dafür konnte Glass Tower engagiert werden, eine Solothurner Coverband.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1