schweiz.bewegt
Im Leberberg kommt es zum Gemeindeduell zwischen Bellach und Selzach

Bereits zum fünften Mal ist Bellach bei «schweiz.bewegt» dabei. Und endlich hat es mit dem Traumduell geklappt. Die Nachbargemeinde Selzach macht nämlich zum ersten Mal auch mit.

Rahel Meier
Drucken
Teilen
Auch Spazieren ist Bewegung. So sah es letztes Jahr in Bellach aus.

Auch Spazieren ist Bewegung. So sah es letztes Jahr in Bellach aus.

mvd

Die Selzacher präsentieren ein buntes Programm. Sie beginnen am Abend des 1. Mai mit verschiedenen Bewegungsparcours im renovierten Schulhaus und einer Einführung in das Salsa-Tanzen. Zumba, Line-Dance, Wanderungen, Hornussen, Body Forming – es findet sich für jedermann und jede Frau ein Angebot, das genutzt werden kann und Spass macht. Mit eingebunden sind vorwiegend die diversen Sportvereine, aber auch der Gemeinderat, der Kirchenchor oder die Feuerwehr.

Das Pfarreizentrum dient als Festwirtschaft und ist das Zentrum der Bewegungswoche. Weil das Gebäude am Sonntag bereits vor längerer Zeit anderweitig vermietet wurde, weicht selzach.bewegt an diesem Tag auf den Fussballplatz aus. Viele Bewegungsminuten dürfte die Oberstufe liefern. «Sie machen jeden Tag mit», erklärt Andreas Hänggi, der als Präsident der Kulturkommission die Koordination übernommen hat.

Verkürztes Programm

Bellach startet seine Bewegungswoche heuer erst am Freitagabend, 3. Mai. Beim Zusammenstellen des Programms konnte das Organisationskomitee auf bewährte Angebote zurückgreifen. Neu ins Programm aufgenommen wurden Tennis, Badminton und Rope Skipping. Am Sonntag wird die brandneue Sporthalle Kaselfeld am Tag der offenen Türen ins Bewegungsprogramm eingebunden. Zudem wird erneut versucht, auch die ausländische Bevölkerung in den Grederhöfen zum Mitmachen zu motivieren. «Bewegte Nationen, Marsch und Essstände mit Nationalgerichten» heisst es am Samstag von 10 bis 17 Uhr.

Unabhängig voneinander haben beide Gemeinden beschlossen, dass der Schlussevent der Bewegungswoche den Kindern gewidmet sein soll. In Bellach ist es ein Kinderkonzert mit Christian Schenker, in Selzach eine Kinderdisco. In beiden Gemeinden ist es zudem möglich, sich individuell zu bewegen und seine Bewegungsminuten per SMS an die Organisatoren zu melden. Auch der Bellacher Weiher, der zwischen Bellach und Selzach liegt, wird von beiden Gemeinden einmal umwandert – allerdings nicht am selben Tag.

Weil Selzach weniger Einwohner hat, haben sich die beiden Gemeinden auf einen Faktor von 1,5 geeinigt. Es soll zwar sportlich sein und die Lust am Bewegen fördern, aber die beiden Gemeinden treten trotzdem im «Duell» gegeneinander ein. Der Wetteinsatz wurde ebenfalls schon ausgehandelt. Für einmal sollen die beiden OK profitieren können.

Die Gemeinde, die gewinnt, wandert in die andere Gemeinde und lässt sich bekochen.

www.bellachbewegt.ch / www.selzach.ch

Eindrücke von schweiz.bewegt 2012 zwischen Bellach und Bettlach:

bettlach bewegt
21 Bilder
und bewegt weiter
Claudio Capelli gibt Autogramme
Everyone can be a winner, even a dog
Mitmachen fäggt
Aerobic-Team und Dorfbevölkerung beim Warm-up
Ein Mann, ein Barren, ein Handstand
Tolles Wetter, tolle Veranstaltung
Vizegemeindepräsident Mussilier Joël in Aktion
Bettlach tritt bei «schweiz.bewegt» gegen Bellach an
und bewegt
Weber Pierre-André im Gespräch mit Kunstturner Claudio
Zuschauen auch
Hoho
Hübsch und sportlich am Punktesammeln
Claudio Capelli in Aktion
Zwei Mädchen haben sich ein Capelli-Autogramm ergattert
Die Girls sind happy über das Autogramm
Einschreiben bitte
Die Spione aus der Duellgemeinde Bellach

bettlach bewegt

Solothurner Zeitung

Aktuelle Nachrichten