Bellach
Im Gärisch ersetzt ein Maxi-Laden den Denner

Einige Monate nach dem Aus des Denners im Gärisch beim Café Bijou werden dort wieder Lebensmittel verkauft. Eingemietet sind zwei Unternehmer, die den Spar-Partner Maxi betreiben.

Drucken
Teilen
Das Blau des neuen Maxi-Ladens ersetzt das Rot des früheren Denners.

Das Blau des neuen Maxi-Ladens ersetzt das Rot des früheren Denners.

Urs Byland

«Wir haben etliche Zeit damit verbracht, den richtigen Partner zu finden und haben auch andere Möglichkeiten sondiert», berichtet Geschäftsführer Imam Küsme.

Die Kalkulationen ergaben den Zuschlag für die vor allem in der Ostschweiz tätige Spar-Gruppe, die in einem Franchising-System die Maxi-Läden beliefert. Sein Geschäftspartner ist Süleyman Cistci, der einige Jahre Erfahrung in einem türkischen Lebensmittelladen in Liestal mitbringt. «Wir denken, dass das Dorf und vor allem das Quartier einen weiteren Lebensmittelladen brauchen können. Es ist ein grosses Dorf und bei uns kann man gemütlich und ohne Stress einkaufen», wirbt Imam Küsme. 80 Prozent der Waren seien Schweizer Produkte. Daneben habe es im Sortiment aber auch spezielle Produkte für türkische, balkanische und südländische Kunden. Im Maxi finde der Kunde alle Lebensmittel des täglichen Gebrauchs wie Gemüse, Milch- und Fleischprodukte. Zusätzlich verkaufen Küsme und Cistci Spirituosen und Tabakwaren.

Das Geschäft ist an Werktagen von 8 bis 18.30 Uhr, an Samstagen von 8 bis 17 Uhr und am Sonntag von 10 bis 12 Uhr geöffnet. Der Sonntag bleibt nur offen, wenn sich das Angebot bewähre. Am letzten Samstag war die Eröffnung, die von 90 Personen besucht wurde. «Es läuft nicht schlecht», so Küsmes erstes Fazit. In den ersten drei Monaten erhält der Maxi-Lebensmittelladen zusätzliche Unterstützung von der Spar-Gruppe, etwa für Werbeaktionen im Dorf. (uby)

Aktuelle Nachrichten