Nein, das Label «Oktoberfest» mochte die neue Wirtin im Bad Kyburg, Rosetta Busch und ihre Crew nicht auch noch beanspruchen - das 1. Bucheggberger Bierfest war vor allem dem süffigen Gerstensaft aus Dolf Kipfers Hausbrauerei gewidmet. Das Bucheggberger Bier erhielt dabei amberfarbene Verstärkung durch ein sechsprozentiges Festbier, das in einem Publikumswettbewerb auf den Namen «Kyburgerli» getauft und verkostet wie verprostet wurde.

Zünftige «Musi» und Kost

Das Restaurant in Weissblau war jedenfalls bald rappelvoll, und gut getan hatte, wer sich sein Plätzchen frühzeitig reserviert hatte. Zumal im Verlauf des feuchtfröhlichen Abends noch der Velosolex Club «Iguland» aus Recherswil auf seinen Zweirad-Oldies eintrudelte. Für deftige Kost war mit Weisswürsten, Obatztem und Mistkratzerli zu Kartoffelsalat gesorgt. Auch das Duo Voralpen Power sorgte mit den landläufigen Gassenhauern für eine stimmungsvolle «Musi» - wenn auch die Formation ihre Baselbieter Wurzeln nicht ganz verleugnen konnte: Das krachende «Ein Prosit, ein Prosit der Gemütlichkeit!» gehörte einfach dazu...