Am Donnerstagabend erhielt die Alarmzentrale die Meldung, dass auf der Liestalerstrasse in Büren mehrere Randleitpfosten umgefahren wurden.

Wie die Polizei mitteilt, geht sie davon aus, dass ein Autolenker auf der Strasse in Richtung Büren unterwegs war, in einer Linkskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und dabei auf die Gegenfahrbahn geriet. In der Folge fuhr der Unbekannte eine Böschung hinunter, wobei er mit einem Verkehrsschild kollidierte.

Er setzte seine Fahrt noch einige Meter auf der Böschung fort und kollidierte dabei mit mehreren Randleitpfosten bis er schliesslich wieder auf die Strasse kam.

«Aufgrund der vor Ort aufgefunden Fahrzeugteile dürfte es sich um einen grauen Hyundai handeln», heisst es im Communiqué der Kantonspolizei Solothurn. Wann sich der Unfall ereignete ist unklar.

Personen, die Angaben zum Lenker oder Fahrzeug machen können, oder der Verursacher selber, sind gebeten, sich mit der Kantonspolizei in Breitenbach in Verbindung zu setzen (Telefon 061 785 77 01). (ldu)