Horriwil
Horriwiler Gemeinderat lehnt Einsprachen gegen Planungszone ab

Der Gemeinderat von Horriwil hat die beiden Einsprachen gegen die Planungszone im Zentrum der Gemeinde abgelehnt. Eingesprochen hatten zwei Grundstücksbesitzer.

Merken
Drucken
Teilen
Das Zentrum von Horriwil

Das Zentrum von Horriwil

Hanspeter Bärtschi

Die Einsprecher bezweifeln, dass eine gemeinsame Planung über vier Grundstücke Erfolg haben wird. Ausserdem werde so der Verkauf der Grundstücke schwierig. Ebenso fragen sie sich, ob Horriwil die finanziellen Mittel für die Planung hat und ob ein Investor für eine Gesamtüberbauung da sei.

Für den Gemeinderat ist klar, dass die bestehenden Gestaltungspläne veraltet sind und überarbeitet werden müssen. Ein Investor sei nicht vorhanden, das sei aber auch nicht nötig. Es gehe im Moment nur darum, sicherzustellen, dass die Grundstücke architektonisch gut und an die Landschaft angepasst überbaut würden. Die Planungszone sei nötig, um einen gemeinsamen Gestaltungsplan auszuarbeiten.

Die Einsprecher können, wenn sie nicht einverstanden sind, innerhalb von zehn Tagen mit einer Beschwerde an den Regierungsrat gelangen. (rm)