Dort arbeiteten sie in Rekordzeit die prall gefüllte Traktandenliste ab. Einstimmig genehmigten sie das Steuerreglement, das Gebührenreglement, die Gemeindeordnung, die Dienst- und Gehaltsordnung. Zudem verabschiedeten sie das erste Budget der Gemeinde Drei Höfe.

Dieses brachte die erhofften Synergieeffekte vor allem in den Ausgaben für die Verwaltung. Andererseits stiegen die Sozial- und Bildungsausgaben. Dank dem Fusionsbeitrag des Kantones von gut 270000 Franken können letzten Endes doch schwarze Zahlen geschrieben werden. Höhepunkt der Versammlung war das Vorstellen des neuen Wappens der Gemeinde Drei Höfe.