Starrkirch-Wil
Hausbrand bei Bea Heim: Isolationsdefekt am Elektroauto war schuld

Vor rund drei Wochen geriet das Zuhause von SP-Nationalrätin Bea Heim in Starrkirch-Wil in Brand. Ihr Elektroauto hatte Feuer gefangen, die Flammen griffen rasch auf das Haus über. Nun ist bekannt, wodurch das Feuer ausgelöst wurde.

Merken
Drucken
Teilen
Bea Heim hatte das Feuer anfänglich selbst zu löschen versucht.

Bea Heim hatte das Feuer anfänglich selbst zu löschen versucht.

Tele M1 / ZVG

Wie die Kantonspolizei Solothurn am Dienstag mitteilte, brach das Feuer im Bereich der elektrischen Installation des Elektroautos aus, das sich in der Garage befand. Elektrische Widerstände hätten zu einer lokalen Aufheizung im Bereich von Kabelverzweigungen geführt. Dies habe einen Isolationsdefekt verursacht und schliesslich zum Brand geführt.

Der entstandene Gesamtschaden am Fahrzeug und der Liegenschaft dürfte mehrere 10‘000 Franken betragen, schätzt die Kantonspolizei. (ckk)