Gerlafingen

Halloween-Vandalen konnten ermittelt werden

In der Halloween-Nacht haben Unbekannte an verschiedenen Örtlichkeiten in Gerlafingen Sachbeschädigungen begangen und dadurch mehrere 1‘000 Franken Schaden verursacht. Nun ist es der Polizei gelungen, die Verursacher zu ermitteln.

Die vorerst unbekannten Vandalen begingen in der Nacht vom 31. Oktober 2014 auf den 1. November 2014 an mehreren Örtlichkeiten Sachbeschädigungen. Unter anderem wurden mehrere Objekte versprayt oder mit Filzstiften verschmiert, ein Robidog angezündet und mehrere Gebäude mit Eiern beworfen. Es entstand ein Gesamtschaden von mehreren 1‘000 Franken.

Im Verlauf von Ermittlungen konnte die Kantonspolizei Solothurn die Verursacher nun ausfindig machen. Es handelt sich dabei um zehn Jugendliche im Alter zwischen 11 und 16 Jahren (5 Schweizer, 2 Italiener, 2 Kosovaren und ein Serbe) sowie um einen 18-Jährigen aus Sri Lanka.

Wie die Kantonspolizei Solothurn mitteilt, werden die Angeschuldigten entsprechend zur Anzeige gebracht. (pks)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1