Oberdorf
«Grease»-Darstellerin: «Es ist einfach, Spiel und Realität zu trennen»

Rahel Niebur spielt im Musical «Grease Reloaded», das die Oberdörfer Gruppe Young Damian's Music Company in der Kächschür aufführt, die Rolle der Sandy. Schon früh hat die heute 20-Jährige mit Theaterspielen und Singen begonnen.

Urs Byland
Drucken
Rahel Niebur steigt gerne auf die Bühne.

Rahel Niebur steigt gerne auf die Bühne.

Urs Byland

Angesagt sind eigentlich Prüfungen. Die angehende Lehrerin schliesst in diesen Tagen ihre Matur ab. Aber in der Freizeit ist da etwas anderes. Dann schlüpft Rahel Niebur in die Rolle, die Olivia Newton-John an der Seite von John Travolta weltberühmt gemacht hatte. Dann ist die 20-Jährige das Mädchen Sandy, das sich in Danny verliebt und gemeinsam mit ihm diese Liebe gegen viele Widerstände verteidigen muss. «Grease» hiess das Musical mit den beiden Weltstars.

«Grease Reloaded» heisst das Stück der Oberdörfer Gruppe Young Damian’s Music Company. «Wir sind 13 Personen im Alter von 15 bis 23 Jahren.» Rahel Niebur ist schon von Anfang an in der Truppe mit dabei, die von Damian Meier 2011 mit einem Musicalkurs an der Musikschule Oberdorf zum Leben erweckt wurde. Zweimal machte die Gruppe bereits auf sich aufmerksam mit «On the way to Fame» (2011) und «What a Feeling» (2012). «Jetzt ist es das erste Mal, dass wir neben Gesang und Tanz auch schauspielern.» Das sei ein ganz neues Gefühl.

Menschen begeistern

Sie singe einfach gerne und belege seit der 5. Klasse bei Damian Meier Sologesangskurse. Nachdem sie von ihm für die Musicalgruppe angefragt wurde, habe sie noch mehr Begeisterung fürs Singen und Tanzen entwickelt. «Auf der Bühne zu stehen, die Menschen zu begeistern, mit dem, was ich zeige, ist ein grossartiges und schönes Gefühl.»

Nur aktuell stecke sie mitten in den Prüfungen. «Das ist schon recht anspruchsvoll.» Aber sie erfahre viel Unterstützung von der Gruppe. Diese wurde umso nötiger, als Rahel Niebur vor kurzem bei einem privaten Anlass, an der Szenen des Musicals auszugsweise gespielt wurden, aus gesundheitlichen Gründen kurzfristig passen musste. «Glücklicherweise haben wir für die Hauptrolle eine Doppelbesetzung. Ich wechsle ab mit Dunja Müller.»

Spielt Niebur nicht die Hauptrolle, wird sie trotzdem auf der Bühne stehen, in ihrer zweiten Rolle als Patty. Für die Premiere in der Kächschüür in Oberdorf ist sie zuversichtlich. «Es wird alles klappen.»

«Grease» modernisiert

Zum Singen und Tanzen ist das Schauspiel gekommen. «Ich mache das sehr gerne. Schon als Kind habe ich viel Theater gespielt und den Kolleginnen oder den Eltern vorgespielt.» Sich in eine Rolle zu versetzen, eine Facette von sich wiederzugeben, darin liege für sie die Herausforderung im Schauspiel. «Es ist fast einfacher, wenn man sich richtig in eine Rolle, mit Gesang und mit dem Schauspiel vertiefen kann.»

Im Alltag habe sie keine Mühe mit «Sandy». «Es ist einfach, Spiel und Realität zu trennen. Für die Rolle der Sandy muss ich mich nicht vollständig verändern. Sie hat natürliche Charakterzüge und ist nicht etwas Ausgefallenes.» Distanz gewinne sie auch, weil sie eine Doppelrolle spielen muss. «Die zweite Rolle ist eine ganz andere Person.»

Die Originalgeschichte wurde etwas abgeändert. «Wir haben einzelne neuere Lieder dabei und die Geschichte etwas gepimpt, eben ‹Grease Reloaded›.»

Rahel Niebur ist begeistert vom Stück, das in der Kächschüür fünf Mal gespielt wird. Sie hofft auf viel Publikum, wenn sie im Duett mit Danny den Welthit «You’re the One That I Want» singen wird.

Grease Reloaded Musical, Kächschüür Oberdorf, 10., 11., 16., 17. und 18. Mai. Beginn 20 Uhr mit Ausnahme von So, 11., und 18. Mai (17 Uhr).

Aktuelle Nachrichten