Horriwil
Gemeinderäte machen nach Neustart vorwärts

Ende September wurden die Mitglieder des Horriwiler Gemeinderats vereidigt. Die Arbeit hat bereits begonnen. Der Rat trifft sich regelmässig, um Geschäfte zu besprechen. Auch die Ressorts sind bereits vergeben.

Christof Ramser
Drucken
Teilen
Der neue Gemeinderat von Horriwil nach dem Alter geordnet

Der neue Gemeinderat von Horriwil nach dem Alter geordnet

om/zvg/san

Nach der Zwischenphase mit dem eingesetzten Sachwalter Max Wittwer wollen die neuen Gemeinderäte nun keine Zeit verlieren, wenn es um die Gestaltung der Gemeindepolitik geht. Am 29. September wurden sämtliche vier Räte sowie der Ersatzgemeinderat vereidigt, und in der Zwischenzeit hat das neue Gremium auch schon eine ordentliche Sitzung hinter sich.

Gemeindepräsident Beat Noll glaubt, dass er mit seinen Kollegen die Gemeinde vorwärtsbringen kann. «Ich bin zuversichtlich, aber die Einarbeitung braucht Zeit.» Gerade die beiden Rats-Neulinge Alain Da Silva und Peter Rindlisbacher müssten in manche Bereich zuerst eingeführt werden. Das führt dazu, dass die Sitzungen oft etwas länger dauerten.

Ressorts bereits vergeben

Weil trotz aktiver Sachwalterschaft einige Geschäfte liegen geblieben sind, ist auch die Sitzungsdichte derzeit relativ hoch. So ist für morgen Mittwoch eine Sitzung anberaumt, und die nächste folgt womöglich bereits kommende Woche. Neben Personalgeschäften wie der Besetzung des Werkhofmitarbeiters steht vor allem auch das Budget auf der Traktandenliste.

Bereits wurden auch die Ressorts vergeben: Gemeindepräsident Beat Noll übernimmt die Finanzen, Vizegemeindepräsident Franz Schreier die Bildung, Liegenschaften, Kultur, Freizeit und Sport, Peter Rindlisbacher ist zuständig für Bau, Umwelt und Landwirtschaft und Alain Da Silva für die soziale Wohlfahrt, Gesundheit und öffentliche Sicherheit. Damit konnten die Ressorts wunschgemäss verteilt werden.