Vor über 30 Jahren starteten Emil und Vreni Galliker einen Garage-Betrieb, welcher vor allem in den letzten 10 Jahren stark expandierte. Dieses Wachstum wurde vor allem möglich, weil beide Söhne und beide Töchter im Unternehmen mitwirken. So sind inzwischen nebst dem Stammhaus in Kriens-Luzern noch 14 Standorte in der deutschen Schweiz in der Gruppe zusammengefasst. Das Garage-Team kletterte auf fast 300 Mitarbeitende, davon 50 Lernende.

Schon bald 45 Arbeitsplätze

Der Betrieb Bellach kam 2009 dazu und ist für die Garagen-Gruppe ein sehr wichtiger Standort. Deshalb wird nach so kurzer Zeit auf dem Platz Solothurn auch kräftig investiert. Mit der Investition sollen auch die Arbeitsplätze der Bellacher Garage von 26 auf rund 45 anwachsen.

Der Neubau beinhaltet eine grosse Ausstellung von rund 500 Quadratmetern sowie eine nochmals so grosse topmoderne Carrosserie-Werkstatt. Diese Carrosserie wurde nach den neuesten Energiekonzepten konstruiert und die Arbeitsprozesse werden ebenso zukunftsorientiert modern installiert. Um erneuerbare Energie einzusetzen, hat sich Emil Galliker entschieden, den neuen Betrieb an der Fernwärme Bellach anzuschliessen. Der örtliche Architekt Walter Schütz wird mit regionalen Handwerkern alles daransetzen, einen auffällig schönen Neubau zu erstellen.

Die Garage Galliker AG wird ab 2015 nebst Aarburg nun auch neu in Solothurn Peugeot-Konzessionär. (mgt)