Noch vor 10 Jahren beteiligten sich wesentlich mehr Stimmberechtigte am Urnengang zu den Kantonsratswahlen. Glenn Steiger, seit seinem 14. Lebensjahr politisch aktiv, bezweifelt, dass fehlende Stimmen des politischen Nachwuchses ein Grund für die sinkende Stimmbeteiligung sind. Um die Jugend in den Bezirken Dorneck und Thierstein direkt in die Politik einzubinden und für diese zu motivieren, tüftelt der 17-jährige Bättwiler seit August 2012 an seinem Anliegen, ein Jugendparlament Schwarzbubenland (JuPa SBL) ins Leben zu rufen.

Enger Zusammenhalt wichtig

Steiger, der Vorstandsmitglied des Jugendparlamentes Kanton Solothurn ist, legt grossen Wert auf einen engen Zusammenhalt der weit verstreuten Region Schwarzbubenland und hofft, das Gemeinschaftsgefühl mit politischen Projekten sowie Anlässen von Jugendlichen für Jugendliche zu stärken. Hierfür findet er grosse Unterstützung bei Niggi Studer von der Jugendarbeit Solothurnisches Leimental (JASOL). So erreichten die beiden über den Postweg im Juni dieses Jahres 5152 im Schwarzbubenland lebende Jugendliche mit den Jahrgängen 1988–2001.

Die Evaluation dieser Umfrage ergab, dass 72 Personen gerne in einem JuPa SBL mitwirken würden, 142 zeigten sich unentschlossen. Der Bättwiler freut sich über dieses Ergebnis, diese Zahl könne er nur als phänomenal bezeichnen. Zudem zeigt er sich erstaunt über die gleichmässige Verteilung auf die teilnehmenden Gemeinden:

Im Thierstein meldeten sich 38 Personen – die grösste Resonanz gab es aus den Gemeinden Nunningen mit acht Interessierten und Büsserach, wo sich sieben Angeschriebene politisch für die Region einsetzen wollen. In Dornach und dem Dorneckberg sind dies 24 sowie 10 Polit-Interessierte aus dem Hinteren Leimental.

Für die Unterstützung der evangelisch-reformierten Kirchgemeinde und des Dachverbands Kinder- und Jugendarbeit Kanton Solothurn (DKJSO) ist der Gymnasiast besonders dankbar. So hofft Steiger, die weitere Finanzierung des regionalen Jugendparlaments ohne Mitgliederbeiträge generieren zu können. Doch zuallererst stehe die Verabschiedung des privat-rechtlichen Vereins «Jugendparlament Schwarzbubenland» bevor. Die entsprechende Generalversammlung findet am 15. November im Jugendhaus Dornach statt. Dazu und zur anschliessenden Podiumsdiskussion sind alle Jugendlichen aus dem Schwarzbubenland eingeladen.