Stahlwerk Gerlafingen

Für 138 Angestellte des Stahlwerks Gerlafingen gibt es eine kurze Kurzarbeit

Für 138 Angestellte des Stahlwerks Gerlafingen gibt es Kurzarbeit. (Archiv)

Für 138 Angestellte des Stahlwerks Gerlafingen gibt es Kurzarbeit. (Archiv)

Während fünf Produktionstagen vom 1. bis 5. Mai führt das Stahlwerk Kurzarbeit durch. Grund dafür sind der lange und harte Winter sowie die schwächelnde Konjunktur im Ausland.

Die Stahl Gerlafingen AG wird für einen Teil der Beschäftigten Kurzarbeit einführen. Betroffen sind 138 Mitarbeitende im Stahlwerk, wie Personalchef Daniel Aebli entsprechende Informationen der Solothurner Zeitung bestätigt. Die Personalkommissionen hätten der Durchführung von Kurzarbeit während fünf Produktionstagen vom 1. bis 5. Mai zugestimmt. Das Stahllager sei in den letzten Wochen nochmals markant auf 150 000 Tonnen gestiegen, geplant gewesen seien rund 130 000 Tonnen, erläutert Aebli.

Schwächelnde Konjuktur und harter Winter

«Wegen des langen und harten Winters wurde die Bautätigkeit an vielen Orten später als geplant gestartet.» Und beim exportorientierten Profilstahl sei die Nachfrage trotz gutem Start im Januar schwächer als erwartet ausgefallen. Hauptgrund hierfür sei die schwächelnde Konjunktur und die damit verbundenen Überkapazitäten.

Besserung bereits in Sicht

Noch im März hiess es bei Stahl Gerlafingen AG, dass Kurzarbeit kein Thema sei (wir berichteten). Man agiere in sehr kurzfristig reagierenden Märkten mit einem Geschäftshorizont von nur vier bis sechs Wochen, antwortet Aebli darauf. Deshalb seien Prognosen nicht immer einfach zu treffen. Aufgrund des guten Starts im Januar sei erwartet worden, die budgetierten Absatzmengen auch erreichen zu können. «Zudem rechneten wir wie in den Vorjahren mit einer raschen Erhöhung des Absatzes mit dem Start der Bausaison.»

Inzwischen hat sich die Lage offenbar wieder etwas entspannt. Denn laut Aebli haben sich die Auslieferungen im Bereich Bewehrungsstahl in der letzten Woche gegenüber der ersten Aprilwoche fast vervierfacht. Das deute auf einen raschen Lagerabbau hin. «Der Stillstand wird aber trotzdem notwendig sein.»

Meistgesehen

Artboard 1