Recherswil
Frau wird am Bancomaten überfallen - Täter erbeuten mehrere tausend Franken

Am Montag haben zwei Männer bei einem Bancomaten in Recherswil eine Frau mit einer Waffe bedroht und sie zum Abheben von mehreren Tausend Franken gezwungen. Bisher konnte die Polizei noch keinen Tatverdächtigen ergreifen.

Merken
Drucken
Teilen
Die Täter ergriffen mit der Beute von mehreren tausend Franken die Flucht.

Die Täter ergriffen mit der Beute von mehreren tausend Franken die Flucht.

Aargauer Zeitung

Am Montagabend wollte eine 55-jährige Frau beim Bancomaten im Aussenbereich der Raiffeisenbank an der Hauptstrasse in Recherswil Geld beziehen. Laut ihren Aussagen standen plötzlich zwei Männer neben ihr, welche sie mit einer Feuerwaffe bedrohten. Dies gibt die Solothurner Kantonspolizei in einer Medienmitteilung bekannt.

Die Frau sei mit vorgehaltener Waffe dazu aufgefordert worden, mehrere Tausend Franken abzuheben. Die beiden Täter seien schliesslich mit der Beute von mehreren tausend Franken auf der Willadingenstrasse in Richtung Osten geflüchtet. Die Frau sei bei dem Vorfall unverletzt geblieben.

Nach Angaben der Polizei sind die Täter beide rund 170 cm gross, eher jung und waren zum Zeitpunkt der Tat dunkel gekleidet. Die eingeleitete Fahndung in Zusammenarbeit mit der Kantonspolizei Bern habe bisher noch nicht zur Ergreifung eines Tatverdächtigen geführt.

Die Polizei sucht weiterhin nach Zeugen und sachdienlichen Hinweisen. (jvi)