Lüsslingen-Nennigkofen
Feuerwehr Bucheggberg gratuliert acht Mitglieder zu 25 Jahren Feuerwehrdienst

Die Feuerwehr Bucheggberg traf sich zur 122. Delegiertenversammlung. Nebst der Gemeindefusion standen vor allem auch acht stolze Jubilare, welche für ihren treuen Dienst geehrt wurden, im Zentrum des Interesses.

Philipp Eng
Drucken
Teilen
Präsident Bruno Graber (links im Bild) mit den Jubilaren der Feuerwehr Bucheggberg.

Präsident Bruno Graber (links im Bild) mit den Jubilaren der Feuerwehr Bucheggberg.

Philipp Eng

Die Gemeindefusion von ehemals zehn eigenständigen Bucheggberger Gemeinden zur Gemeinde Buchegg und die gesamte Neustrukturierung stellten auch die Feuerwehr vor eine Herkulesaufgabe.

Das neu abzudeckende Gebiet der Gesamtfeuerwehr beinhaltet 2500 Einwohner. Die erste Delegiertenversammlung nach der Fusion fand in der Pfarrschüür in Lüsslingen statt und wurde zu Beginn von der Musikgesellschaft Arch und Leuzigen eingestimmt.

Die Gemeindefusion hatte viele Änderungen in der Feuerwehr zufolge. So gibt es nur noch eine Alarmierungsstelle, einen Kommando- und ein Zugchef, was das benötigte Personal der Gesamtfeuerwehr im Bucheggberg klar reduziert.

Laut Bruno Graber, an diesem Abend einstimmig wiedergewählter Vorstandspräsident des Feuerwehrverbandes Bucheggberg, werde durch die Fusion, ungleich der Reduzierung des benötigten Personals, der Materialbestand nicht kleiner werden. Was sich jedoch deutlich verringert habe im 2013, sei die Anzahl Einsatzstunden der Feuerwehr, wie Graber mitteilte. Von rund 600 Stunden im Jahr 2012 seien die Einsatzstunden im Jahr 2013 auf 218 geschrumpft.

Die Finanzen waren rasch abgewickelt. Mit dem Eigenkapital von 25 999 Franken Ende 2013 steht die Feuerwehr mit voller Kasse da. Für das angebrochene Jahr 2014 sind Ausgaben von 9380 Franken budgetiert. Bei ähnlich hohen Einnahmen ist mit einem Erfolg von 640 Franken zu rechnen. Der Jahresbeitrag an die Feuerwehr pro Einwohner verbleibt weiterhin bei 1.30 Franken.

Jubilarenehrung

Für acht Anwesende stand an diesem Abend in der Pfarrschüür in Lüsslingen-Nennigkofen mit ihrem Dienstjubiläum etwas ganz anderes im Vordergrund. Andreas Baumberger (Nennigkofen), Urs Derendinger (Lüterkofen), Kurt Eggenschwiler (Tscheppach), Marcel Kunz (Kyburg/Buchegg), Reto Marti (Biberist), Andreas Schluep (Schnottwil), Jürg Seiler (Brügglen) und Markus Wölfli (Lüterkofen) wurden für 25 Jahre im Dienste der Bucheggberger Feuerwehr geehrt. Ihre langjährige Arbeit wurde honoriert und mit einfallsreichen Laudationes gewürdigt.

Aktuelle Nachrichten