Curling
Feldbrunnerin wird mit Team Curling-Weltmeister

Die Schweizer Curlerinnen gewannen am Sonntag an den Weltmeisterschaften in Kanada die Goldmedaille. Mit dabei war auch eine Solothurnerin: die 34-Jährige Carmen Küng aus Feldbrunnen.

Drucken
Teilen
Carmen Schafer und Carmen Küng auf dem Eis.

Carmen Schafer und Carmen Küng auf dem Eis.

Keystone

An den Weltmeisterschaften konnte Carmen Küng bisher zwei Bronzemedaillen und zwei Mal den fünften Platz holen. Dazu kommen ein vierter Rang bei den Olympischen Winterspielen 2010 und fünf Medaillen an Europameisterschaften.

Gestern nun die Krönung: Das Team um Skipper Mirjam Ott holt sich die Goldmedaille an den Weltmeisterschaften. Der Höhepunkt für die 34-Jährige aus Feldbrunnen, die Aerobic und «kreativ sein» zu ihren Hobbys zählt.

Carmen Küng (2.v.r.) mit ihren Teamkollegen un der Siegestrophäe

Carmen Küng (2.v.r.) mit ihren Teamkollegen un der Siegestrophäe

Keystone

Ihre sportliche Karriere begann die gelernte Krankenschwester beim Curling Club Solothurn. Dank ihrer Schwester, die die damals 11-Jährige zum Training in die Curlinghalle Nennigkofen mitnahm. (ldu)