Jäggi-Bigler AG

Etziker Solar-Unternehmen gehört jetzt der BKW

Die Jäggi-Bigler AG installiert auch Photovoltaik-Anlagen.

Die Jäggi-Bigler AG installiert auch Photovoltaik-Anlagen.

Die BKW ISP AG, eine Tochtergesellschaft der BKW AG im Bereich der Elektroinstallationen und Gebäudeleittechnik, hat die Mehrheit des Aktienkapitals der EES Jäggi-Bigler AG aus Etziken erworben.

Der Abschluss per 16. November stärke beide Unternehmen und sei eine Voraussetzung für die Weiterentwicklung der bereits bestehenden Zusammenarbeit, teilen die Unternehmen heute Dienstag mit. Der bisherige Hauptaktionär Thomas Jäggi und die bisherigen Minderheitsaktionäre verbleiben im Aktionariat des Unternehmens. Thomas Jäggi bleibt CEO der EES. Wie viel die BKW für die Etziker Firma hinblättern musste, wird nicht verraten.

Die Partnerschaft erfolge «im Rahmen der Wachstumsstrategie der BKW ISP AG und der EES und steht im Einklang mit der BKW-Strategie bezüglich der erneuerbaren Energien», heisst es weiter. Sie festige die nachhaltige Präsenz der Unternehmen im Bereich der Photovoltaik- und solarthermischen Systeme für Privat- und Industriekunden sowie im Solar-Anlagebau.

Photovoltaik und solarthermische Systeme

Seit 2009 ist die EES mit 30 Mitarbeitende und einem aktuellen Umsatz von rund 10 Millionen Franken eines der bedeutendsten und renommiertesten Unternehmen im Bereich der Photovoltaik und der solarthermischen Systeme.

Über die Standorte Solothurn, Aargau/Zürich und Zug bietet sie Systemlösungen an und tritt als Generalunternehmen für Private, Industrie, Landwirtschaft und Energieproduzenten auf. Sie beliefert andere Installationsunternehmen mit projekt-spezifischen Ingenieurdienstleistungen und Photovoltaik-Produkten.

Im Bereich der solarthermischen Systeme bietet die EES ebenfalls als Generalunternehmen den Bau von solaren Warmwasser- und Heizungsunterstützungen für private Haushalte und Industriebetriebe an. (mgt/ldu)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1