Holderbank
Es geht nun doch weiter im Holderbanker Denner

Das Geschäft im Denner in Holderbank lief in den letzten Wochen nicht so. Die Geschäftsleiterin Dora Bader startete daraufhin im Dorf eine Umfrage und wies auf ein mögliches Ende hin. Nun läuft der Laden wieder.

Alois winiger
Drucken
Teilen
Mitten im Dorf einzukaufen ist in Holderbank weiterhin möglich. Hanspeter Bärtschi

Mitten im Dorf einzukaufen ist in Holderbank weiterhin möglich. Hanspeter Bärtschi

So könne es nicht mehr weitergehen mit dem Denner-Satellit, sagte die Geschäftsführerin Dora Bader vor einem Monat gegenüber dieser Zeitung. Sie habe wenig Hoffnung, dass der Dorfladen so noch lange existieren kann, denn die Umsätze seien drastisch gesunken. Sie führe das Geschäft seit 25 Jahren und denke daran, zurückzutreten. «Aber», so sagte sie damals, «wie es jetzt läuft, kann ich niemandem zumuten, weiterzumachen.»

Einen grossen Umsatzknick habe sie verzeichnet, als der Laden monatelang hinter der Baustelle für Dorfplatz und Augstbach versteckt war. Doch jetzt ist Dora Bader erleichtert und kann Entwarnung geben: «Ich mache weiter, die Situation hat sich deutlich gebessert», sagt sie. Offensichtlich hat der Fragebogen, den sie vor einem Monat in jeden Haushalt von Holderbank verteilen liess, Wirkung gezeigt.

Was könnte geändert werden?

Die Geschäftsführerin wies auf dem Flyer aber nicht nur auf den gefährdeten Laden hin, sondern fragte auch, ob etwas geändert werden müsse. Allzu viele Reaktionen hatte sie nicht erwartet, darum war sie dann umso mehr erfreut, dass von rund 300 verteilten Fragebogen deren 53 abgegeben worden sind. Und mit dem Einsetzen des Rücklaufs sei auch die Frequenz im Laden wieder angestiegen, berichtet Dora Bader. «Die Leute haben sich allgemein positiv geäussert.»

Schätzen würde man es, so sei angeregt worden, wenn das Angebot an Früchten und vor allem an Gemüse etwas grösser wäre. «Jetzt habe ich halt noch einmal investiert und weitere Kühlmöbel angeschafft. So kann ich Produkte anbieten, die in kleineren Mengen abgepackt sind und länger frisch bleiben.»

Interesse an Postagentur

Bekanntlich hat die Post angedeutet, dass sie für deren Filiale in Holderbank «eine Lösung sucht». Dora Bader hat der Gemeinde signalisiert, dass sie allenfalls interessiert wäre, im Laden eine Postagentur zu führen. «Ich werde mich in Aedermannsdorf informieren, dort läuft die Agentur schon einige Zeit im Dorfladen.» Vorab aber ist ihr grösster Wunsch, dass das gestiegene Interesse der Leute, im Dorfladen einzukaufen, keine kurzfristige Sache bleibt. «Die Leute haben mich ermuntert, weiterzumachen. Ich hoffe, dass sie das nicht schon bald wieder vergessen.»