Breitenbach
«Es bricht ein neues Zeitalter an»: Die Arbeiten für die neue Anlage für die Leichtathletik haben begonnen

Drucken
Teilen
Breitenbach soll endlich eine 400-Meter-Rundbahn erhalten.

Breitenbach soll endlich eine 400-Meter-Rundbahn erhalten.

Drei Jahre lang wurde geplant, am Montag folgte der Spatenstich für den Ausbau der Leichtathletikanlage in Breitenbach. «Mit der erweiterten Leichtathletikanlage bricht für die regionalen Athletinnen und Athleten ein neues Zeitalter an», sagte Tobias Holliger, der Präsident des Leichtathletikzentrums Thierstein (LZT) gegenüber dem «Wochenblatt». Laut der Zeitung hat der Verein während rund drei Jahren dafür gekämpft, dass die Rundbahn auf 400 Meter verlängert werden darf. Bisher trainierten die Athletinnen und Athleten auf einer Bahn über 200 Meter.

Der Bau der neuen Rundbahn in Breitenbach kostet rund 1,3 Millionen Franken. Das Geld stammt unter anderem von einem Teil der umliegenden Gemeinden und dem Sport- und Lotteriefonds des Kantons.

Weiter schaffte es der LZT mit einem Crowdfunding und verschiedenen Sponsoren, genügend Geld zusammenzutragen. Die neue Leichtathletikanlage soll im nächsten Frühling fertig und im Sommer eröffnet werden. Die Anlage bietet Platz für sämtliche Disziplinen des Zehnkampfes, auch Wettkämpfe können in Breitenbach ausgetragen werden. (szr)

Aktuelle Nachrichten