Bahnhof Gerlafingen
Einbrecher schlugen auf dem WC ein Loch in die Wand, um in Kiosk einzubrechen

Unbekannte sind in der Nacht von Sonntag auf Montag beim Bahnhof Gerlafingen in die WC-Anlage eingedrungen und haben dort Löcher in die Wände geschlagen. Die Polizei vermutet, dass die Täter versucht haben, in den benachbarten Kiosk einzubrechen.

Drucken
Teilen
Die Polizei vermutet, dass die Täter versucht hatten ein Loch in die Wand zu schlagen, um in den benachbarten Kiosk einzubrechen.

Die Polizei vermutet, dass die Täter versucht hatten ein Loch in die Wand zu schlagen, um in den benachbarten Kiosk einzubrechen.

Hanspeter Bärtschi / Kapo Solothurn

Unbekannte Einbrecher wuchteten in der Nacht auf Montag die Türe zur WC-Anlage beim Bahnhof Gerlafingen auf. Im Innern schlugen sie ein Loch in die Wand, wodurch sie in eine zweite WC-Anlage gelangten. In der zweiten Anlage schlugen sie wiederum ein Loch in die Wand.

Wie die Solothurner Kantonspolizei mitteilt, geht diese davon aus, dass die mutmasslichen Einbrecher in den benachbarten Kiosk eindringen wollten. Die Täter seien am Ende jedoch ohne Deliktsgut wieder abgezogen.

Die Polizei sucht noch nach Zeugen. (jvi)

Aktuelle Nachrichten