Ausstellungen sollten primär Kunden anlocken. Manchmal werden allerdings auch Diebe angelockt. So verhielt es sich bei einer Ausstellung Ende November von Maja und Marcel Zbinden, Stahl-Schmiedin und Messer-Schleifer in Madiswil.

Als sie ihre handgefertigten und -geschmiedeten Messer sowie Schmuckstücke aus Damaszenerstahl in den grauen Herbsttagen für Besucher zur Schau stellten, wurde eines der Damastmesser gestohlen. Ein Klappmesser von vierstelligem Wert, für welches das Schmiedepaar eine Woche Arbeit investierte – verschwunden. «Es tut immer noch weh», erzählt Maja Zbinden.

Ihr Mann Marcel ist überzeugt, dass es irgendwann wieder auftauchen würde. «Wir setzen jegliche Hebel in Gange und haben eine Anzeige aufgegeben, Foren und Verkäufer ausfindig gemacht und Messerschmieden in der Umgebung informiert und auf ein gestohlenes Messer aufmerksam gemacht.» Falls dieses kostbare Messer jemandem in die Finger kommt oder er einen Hinweis darauf hat, soll er sich beim Ehepaar melden. Ein Finderlohn ist ihm sicher.