Kriegstetten
Drei Dörfer wollen zusammen «Gut und gerne älter werden»

Informationsnachmittag der Pro Senectute Kanton Solothurn.

Gundi Klemm
Merken
Drucken
Teilen

Die drei benachbarten Gemeinden Halten, Oekingen und Kriegstetten stehen gemeinsam mit Pro Senectute, der Fachstelle für Altersfragen, hinter dem Projekt «Älter werden in...» Obwohl die kommunalen Partner bereits über viele Angebote für Senioren verfügen, dürften die Informationen zu Recht, Gesundheit und Finanzen für Veranstaltungsteilnehmende sehr interessant sein.

Besuche in den Gemeinden

Pro Senectute setzt mit dieser Themen-Präsentation die begonnene Reihe ihrer Gemeindebesuche fort. Wie sehr es auch dem Solothurner Regierungsrat am Herzen liegt, dass es älteren Menschen hier gut geht, zeigt die Anwesenheit von Peter Gomm. Seine Begrüssung wird den Auftakt zu einem gerafften Programmverlauf setzen, der Hilfestellung für individuelle Situationen im Seniorenalter bieten möchte.

«Gut und gerne älter werden», lautet der einführende Vortrag von Ida Waldner-Boos, die als kantonale Geschäftsleiterin der Pro Senectute die verschiedenen Altersphasen erklärt wie auch Beratungs- und Unterstützungsmöglichkeiten ihrer Organisation aufzeigt.

Daran knüpft Sozialarbeiter Remo Waldner mit seiner Auflistung zahlreicher Fragen um «Alter und Geld» an. Rechtsanwalt und Notar Reto Gasser erläutert anschliessend vielerlei rechtliche Rahmenbedingungen im Alter. Zwischendurch lockert Julia Lindner als Leiterin der Pro-Senectute-Koordinationsstelle Alter das Publikum mit Kurzreferat und Bewegungsbeispielen zum körperlich-geistigen Aktiv-Bleiben auf.

Drei Gemeinden

Die Gemeindepräsidenten Eduard Gerber (Halten), Marcel Lindner (Oekingen) und Peter Siegenthaler (Kriegstetten) werden den Anlass beschliessen, indem sie das in allen drei Gemeinden bereits bestehende, reichhaltige Aktivitäts- und Dienstleistungsspektrum für jüngere und ältere Ruheständler darstellen.

Ihre gemeinsam erarbeitete Broschüre «Älter werden in Halten, Oekingen, Kriegstetten», die allen älteren Bewohnerinnen und Bewohnern der drei Kommunen bereits zugestellt wurde, erweist sich schon jetzt als wichtiges Nachschlagewerk, das viel Wissenswertes vermittelt. Zum Ausklang dieser musikalisch eröffneten Veranstaltung wird gegen 17 Uhr ein gemütlicher Apéro offeriert, der Begegnung, Gespräch und Informationsaustausch in gemütlicher Runde fördert.

Dienstag, 6. November, Turnhalle Kriegstetten, Türöffnung 14.45 Uhr.