Horriwil
Diese drei Horriwiler wollen in den Gemeinderat

Max Wittwer, derzeit Sachverwalter der Gemeinde Horriwil, könnte bald wieder von einem Gemeinderat abgelöst werden. Drei Kandidaten haben sich bisher gemeldet, um Gemeinderat zu werden: Peter Ramseyer, Alain Da Silva und Peter Rindlisbacher.

Drucken
Teilen
Peter Ramseyer, Alain Da Silva und Peter Rindlisbacher

Peter Ramseyer, Alain Da Silva und Peter Rindlisbacher

AZ

Die drei Interessenten für den Job als Gemeinderat sind allesamt unbekannt und verfügen über keinerlei politische Erfahrung, erklärten sie am Mittwochabend an einer Informationsveranstaltung.

Die seit zwei Monaten führerlose Gemeinde könnte bald von Jungen geführt werden, denn zwei der drei Kandidaten sind 24 bzw. 25 Jahre alt. Peter Ramseyer macht ein Vollzeitstudium an der ETH Zürich. Alain Da Silva studiert im Abendkurs Produktionstechniker und arbeitet bei Michel Präzisionstechnik in Grenchen. Der dritte im Bunde ist der 43-jährige Peter Rindlisbacher, Leiter Agro-Center in der Landi Buchsi.

Stille Wahlen bei bis zu vier Kandidaten

Weil die Gemeinde funktionsfähig ist, wenn sie drei Mitglieder im Gemeinderat hat, könnten die Kandidaten in einer stillen Wahl gewählt werden. Bis Anfang nächste Woche können sich weitere Horriwiler um den Posten als Gemeinderat bewerben. Interessieren sich mehr als vier für den Posten, kommt es am 23. Oktober zur Urnenwahl.

Max Wittwer ist seit zwei Monaten Sachverwalter in Horriwil

Max Wittwer ist seit zwei Monaten Sachverwalter in Horriwil

Solothurner Zeitung

Nächste Woche werden die Wahllisten mit Deadline Montag, 17 Uhr, eingereicht. «Von Mittwoch bis Freitag werden die Namen aufgelistet», erklärt Max Wittwer. «Dann besteht die Möglichkeit, Einsprachen zu erheben». Der Sachverwalter hat den Kandidaten seine Hilfe angeboten.

Geht die Wahl erfolgreich über die Bühne, wartet eine weitere Herausforderung: Es gilt, das Gemeindepräsidium neu zu besetzen. (ldu)

Aktuelle Nachrichten