Welche Uhr zeigt denn hier die richtige Tageszeit an? Die Frage würde sich nicht stellen, wären nicht die Turmuhr und die Sonnenuhr gemeinsam auf einen Blick zu sehen. Eine Konstellation, wie sie zumindest in unserer Region selten anzutreffen sein dürfte.

Als diese Aufnahme von der Südseite der Kirche Bleienbach entstand, war noch Sommerzeit. Die Turmuhr ging also eine Stunde vor. Jetzt, da in der vergangenen Nacht die Uhren wieder um eine Stunde zurückgedreht worden sind, sind die Zweifel darüber ausgeräumt, welche Zeitangabe die richtige ist. Wenn nun jemand aus diesen Zeilen herauslesen will, ob der Schreibende für oder gegen die Umstellung von Winter- und Sommerzeit ist, so ist das durchaus gestattet.

Die Konstellation der Uhren ist nur eine von vielen Besonderheiten, welche die Kirche Bleienbach so reich an Schönem und Interessantem erscheinen lassen. Nicht von ungefähr widmet die Gemeinde auf ihrer Homepage dem Gotteshaus eine ausführliche Dokumentation.

Man hat 1981 entdeckt, dass dem heutigen Kirchenbau, entstanden in den Jahren 1732 bis 1734, sechs Anlagen vorausgegangen sind.

Die erste geht zurück in das 8./9. Jahrhundert. Heute erstrahlt die Kirche in einem Glanz, als wäre sie erst kürzlich renoviert worden, dabei sind seither bereits zehn Jahr vergangen. Sehenswert sind im Innern der Taufstein und die Régencekanzel sowie die dreisäulige Orgel. (wak)