Nachdem am Mittwoch die Lehrverbände der Genietruppen im Einsatz waren, zeigten am Donnerstag im Übungsdorf Wangen a.A. die Lehrverbände der Rettungstruppen ihr Können.

Zusammen mit zivilen Partnern wie Feuerwehren, Polizei und Rettungsdiensten wurden an verschiedenen Standorten deren Einsatzmöglichkeiten aufgezeigt.

Armee übt in Wangen an der Aare für den Ernstfall

Armee übt in Wangen an der Aare für den Ernstfall

Zahlreiche Besucher kamen dabei auch ins ungezwungene Gespräch mit den Armeeangehörigen und liessen sich über deren Aufgaben informieren.

In Wangen wurde beispielsweise das Vorgehen für Krisenstäbe in einem etwaigen Katastrophenfall näher vorgestellt, ein Grossfeuer zusammen mit Angehörigen der zivilen Feuerwehr bekämpft, oder auch in der weltweit einzigen Überschwemmungsanlage die Wirkung von korrekt gebauten Sandsack-Mauern oder das effiziente Hantieren mit einem Absaugvorrichtung demonstriert.

«Demo15»: Rettungstruppen in Wangen an der Aare am Werk

«Demo15»: Rettungstruppen in Wangen an der Aare am Werk

Auch Personenrettungen bei Zugsunglücken oder beim Brand eines Gebäudes konnten die Besucher beobachten. Es wurde betont, dass die Rettungstruppen der Schweizer Armee als weltweit einzige Armeeformation l in Friedens-, wie auch in Krisen- und Kriegssituationen eine äusserst wertvolle Katastrophenhilfe erfüllen. (Frb)

Ein Rettungshund muss mit allen Wassern gewaschen sein. Zum Beispiel für den Fall, dass er aus einem Helikopter abgeseilt wird.

Ein Rettungshund muss mit allen Wassern gewaschen sein. Zum Beispiel für den Fall, dass er aus einem Helikopter abgeseilt wird.