Tscheppach
Die Emmenpark AG wird das Tscheppacher «Kreuz» wiedereröffnen

Die Zwangspause für das Restaurant Kreuz in Tscheppach ist bald vorbei. Auf den 1. Oktober ist die Wiedereröffnung und gleichzeitig die Handänderung geplant. Neue Pächterin ist die Emmenpark AG.

Urs Byland
Merken
Drucken
Teilen
Markus Balsiger und Damaris Strebel, die Besitzer der Emmenpark AG, nehmen das «Kreuz» Tscheppach in Pacht. Sie wird künftige Wirtin. uby

Markus Balsiger und Damaris Strebel, die Besitzer der Emmenpark AG, nehmen das «Kreuz» Tscheppach in Pacht. Sie wird künftige Wirtin. uby

Eine grosse Mehrheit (eine Gegenstimme) der 40 anwesenden Tscheppacherinnen und Tscheppacher gab an der ausserordentlichen Gemeindeversammlung Zustimmung zum Verkauf des «Kreuz». Der Käufer will aber auf eigenen Wunsch noch nicht genannt werden. «Der Privatmann und Unternehmer hat darum gebeten, weil er zuerst noch seine ganze Familie informieren will», erklärt Gemeindepräsident ad interim Kurt Eggenschwiler. Astrid Jordi-Frenzer, Mitglied der Arbeitsgruppe, präzisiert, dass der engste Familienkreis unterrichtet sei, aber noch nicht die ganze Familie. «Sobald die Handänderung auf dem Grundbuch eingetragen ist, werden wir über den Eigentümer informieren», sagt Kurt Eggenschwiler.

Nullsummenspiel für Tscheppach

«Für die Gemeinde wird es letztendlich ein Nullsummenspiel», berichtet Kurt Eggenschwiler. «Wir haben den seinerzeitigen Kauf nicht quersubventioniert, sondern fremdfinanziert. Die Hypotheken werden nun einfach vom neuen Besitzer übernommen.»

Die Gemeindeversammlung beschloss vor sechs Jahren den Kauf des Gasthauses aus dem Jahre 1779, das einige Zeit leer gestanden war, und genehmigte damals einen Kredit von 1,3 Mio. Franken. Absicht der Tscheppacher war es, im «Kreuz» weiterhin einen Restaurationsbetrieb zu haben. Mit dem Pächter Kurt Lamparter blieb aber der Erfolg aus, obwohl dieser schon früher erfolgreich das «Kreuz» bewirtete. Eine Arbeitsgruppe konstituierte sich, die eine Lösung für das Restaurant suchen sollte. «Soweit ich mich erinnere, sassen wir im September 2010 das erste Mal zusammen», so Jordi-Frenzer.

Die Arbeitsgruppe erhielt im Februar 2012 von der Gemeindeversammlung den Auftrag, das «Kreuz» zu verkaufen, aber mit der Auflage, dass der Restaurationsbetrieb aufrecht zu erhalten sei. Nun steht das Haus seit bald einem halben Jahr leer. «Klar ist ein geschlossener Betrieb nicht ideal. Aber wir haben uns bewusst Zeit gelassen, eine gute Lösung zu finden. Wir wollten nicht die Erstbesten nehmen. Mit den beteiligten Personen ist das der Fall», ist Eggenschwiler überzeugt.

Der Verkauf des «Kreuz» sollte 1,59 Mio. Franken einbringen. In der Zwischenzeit hat die Bürgergemeinde ein Stück Land beim Kreuz der Einwohnergemeinde für 400 000 Franken abgekauft. Bleiben als Kaufpreis rund 1,2 Mio. Franken. In diesem Rahmen sei der Verkauf nun besiegelt worden, erklärt Eggenschwiler.

Pächter wird die Emmenpark AG

Der Namen des neuen Besitzers ist noch geheim. Nicht geheim ist, wer die neuen Pächter sein werden. Es ist die Emmenpark AG. Diese führt bereits vier Gastrobetriebe und einen Cateringbetrieb und beschäftigt zirka 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Namentlich sind dies das Restaurant Zum goldenen Gallier in Biberist, das Restaurant & Events Limpach’s in Aetingen, die Sagi Oberwil, das Turbolino TCS in Derendingen und der Event Catering Emmenpark, Biberist.

«Das Konzept werden wir im Sommer kommunizieren», erklärt Markus Balsiger, Geschäftsführer und Verwaltungsratspräsident der Emmenpark AG. Die Pacht wurde übernommen, «weil wir Spass an der Gastronomie und ein tolles Team haben». Er habe es sich lange überlegt, sei aber überzeugt, dass der Betrieb des «Kreuz» einem Bedürfnis entspreche. Er rechnet sich Synergien aus. «Unsere Gastrobetriebe können sich gegenseitig ergänzen. Das Limpach’s ist eher in der oberen Preisklasse angesiedelt, und der Gallier in Biberist hat nicht immer genügend Kapazitäten.» Vermittelt zwischen dem neuen Besitzer und der Emmenpark AG hat die Arbeitsgruppe. Wirtin im Restaurant Kreuz wird Damaris Strebel, Geschäftsleiterin und Vizeverwaltungsratspräsidentin der Emmenpark AG. Sie wechselt vom «Limpach’s» nach Tscheppach.