Bucheggberger Landfrauen
Das Selbstgemachte der Landfrauen könnte im «Gwürz-Zouber» landen

An der diesjährigen Hauptversammlung der Bucheggberger Landfrauen in Lüterswil, die im Zeichen des Gartens stand, bot die Inhaberin des Ladens «Gwürz-Zouber» in der Solothurner Altstadt an, das Selbstgemachte der Landfrauen anzubieten.

Agnes Portmann-Leupi
Drucken
Teilen
Neben den Gewürzen des Alten Gewrüzamts könnten im Solothurner Laden «Gwürz-Zouber» bald auch Bucheggberger Produkte stehen.

Neben den Gewürzen des Alten Gewrüzamts könnten im Solothurner Laden «Gwürz-Zouber» bald auch Bucheggberger Produkte stehen.

www.gwuerz-zouber.ch

Mit Gefühlen zum erwachenden Frühling geradezu überhäuft wurden die 100 Bucheggberger Landfrauen an ihrer Hauptversammlung in der Mehrzweckhalle in Lüterswil. Zu Beginn erheiterte Schriftstellerin und Gartenpublizistin Sabine Reber die Gemüter mit Szenen aus ihren diversen Büchern, die von zwischenmenschlicher und gärtnerischer Liebe handeln. Ihr Ratschlag zur nahenden Pflanzsaison war: «Misstrauen Sie allen Gartenregeln und vergessen Sie das . Denn Gärtnern bedeutet Freiheit.» Bunt arrangierte Frühlingsblumen in farbigen Töpfen und Körben leuchteten bestätigend von der Bühne.

Mit dem Zitat «Ein Schritt zusammen ist besser als ein Dauerlauf alleine» blickte die Präsidentin Marlise Stuber zurück auf gemütliche und geschäftliche Anlässe im vergangenen Jahr. Gleichzeitig machte sie die neuen Veranstaltungen schmackhaft wie Delegiertenversammlung, Bäuerinnen- und Landfrauentagung im Wallierhof, Besichtigungen der Unternehmen Zweifel, Chips und Snacks, in Spreitenbach sowie Migros Aare in Schönbühl. Erneut organisieren die Landfrauen den Tag der Pausenmilch. Alle Anlässe werden im Anzeiger publiziert.

Wochenmenüplan im Internet

Nicole Arnis Rechnung 2012 schliesst bei Ausgaben von 23 554.25 Franken mit einem Verlust von 2434.35 Franken ab. Das Vermögen beläuft sich auf 43 736 Franken. Alle Vorstandsmitglieder wurden einstimmig wiedergewählt.

Ein besonderes Angebot machte Vorstandsmitglied Susanne Kocher. Sie will in ihrem «Gwürz-Zouber» an der Goldgasse in Solothurn eine «Buechibärger-Ecke» mit Selbstgemachtem der Landfrauen schaffen.

Heidi Kofmel, Präsidentin des Solothurnischen Bäuerinnen- und Landfrauenverbandes rief die selbsttragende Dienstleistung «Haushaltservice» sowie die Selbsthilfeorganisation unter Landfrauen in Erinnerung.

Zudem informierte sie über das Schweizerische Projekt «Gesund essen - wir wissen wie» und das in diesem Zusammenhang erschienene Landfrauen-Kochbuch. Interessant erweise sich die Internetplattform www.landfrauen.ch, auf welcher Wochenmenüpläne mit Schwerpunktthemen zu finden sind.

Aktuelle Nachrichten