Dornach
Das Kloster wird nach aufwändiger Sanierung wieder eröffnet

Diesen Samstag eröffnet die Stiftung Kloster Dornach ihren Betrieb nach der aufwendigen Sanierung der Klosterräume mit einem Tag der offenen Türe.

Drucken
Teilen
Lang eine Baustelle: Gegen 2,7 Millionen Franken investierte die Stiftung Kloster Dornach in umfassende Umbau- und Sanierungsarbeiten.

Lang eine Baustelle: Gegen 2,7 Millionen Franken investierte die Stiftung Kloster Dornach in umfassende Umbau- und Sanierungsarbeiten.

Thomas Kramer

Das 1676 gebaute ehemalige Kapuzinerkloster ist 1991 geschlossen und 1999 vom Kanton der Stiftung übertragen worden. Heute ist es ein Betrieb, zu dem ein Hotel, ein Restaurant, die Kirche und Kulturanlässe gehören. Um 10 Uhr wird in der Klosterkirche der neue Altar eingeweiht. Anschliessend hält Landammann Remo Ankli die Festrede. Zudem finden Vernissagen zu aktuellen Ausstellungen statt. Um 12 Uhr weiht das Ensemble Seraphim den neu gestalteten Kreuzgang-Innenhof ein. Zwischen 13 und 16 Uhr gibt es Führungen durch das Kloster. (szr)