Wahl
Daniel Gschwind ist neuer Amtsrichter in Dorneck-Thierstein

Der 51-jährige Daniel Gschwind, Strafgerichtsweibel aus Bättwil, ehemaliger Ersatzrichter und Bezirksweibel, parteilos, wurde mit 7999 Stimmen (65,85% der Stimmen) zum Nachfolger von Eugen Hänggi aus Nunningen als Amtsrichter des Bezirks Dorneck-Thierstein gewählt.

Drucken
Teilen
Das Amtsgericht Dorneck-Thierstein befindet sich in diesem Gebäude in Dornach.

Das Amtsgericht Dorneck-Thierstein befindet sich in diesem Gebäude in Dornach.

TeleM1

Mit ihm kandidierte auch der 50-jährige Nunniger Hannes Häner, der von der CVP Dorneck-Thierstein als Nachfolger Hänggis vorgeschlagen wurde. Häner erreichte 4149 Stimmen oder 34,15% der Stimmen. Das absolute Mehr bei der Majorzwahl lag bei 6344 Stimmen.

Hänggi hat das Pensionsalter erreicht und muss deshalb für den Rest der Amtsperiode 2013 bis 2017 ersetzt werden. Der parteilose Bättwiler Daniel Gschwind sah in Hänggis Pensionierung die Chance, ans Amtsgericht in Dornach zurückzukehren.

Vor zwei Jahren hatte der Kanton die Anzahl der Richterinnen und Richter reduziert, und als Amtsjüngster habe er sich damals bereit erklärt, zu pausieren, bis es zu einer Neubesetzung komme.

Gschwind war seit über 20 Jahren beim Strafgericht in Basel als Gerichtsweibel tätig. Er ist nun einer von vier nebenberuflichen Amtsrichtern im Bezirk Dorneck-Thierstein. (om)

Aktuelle Nachrichten