Lüsslingen-Nennigkofen
Christine Davatz: «Auf dem Gewerbe-Ast sitzen wir alle»

Christine Davatz (Vize-Direktorin des Schweizerischen Gewerbeverbandes) warf sich einmal mehr in die Bresche und betonte, wie wichtig das Gewerbe für die Schweiz ist. Die Gewa in Lüsslingen-Nennigkofen dauert noch bis Sonntagabend

Rahel Meier
Merken
Drucken
Teilen
Christine Davatz und Hans Leuenberger zerschneiden das Band und eröffnen die Gewerbeausstellung offiziell
12 Bilder
Der Weg ist frei, aber einen Moment lang weiss niemand, wohin es jetzt geht
OK-Präsident Hans Leuenberger bei der offiziellen Eröffnung
Festrednerin Christine Davatz, Ruedi Meister (Präsident Gewerbeverband) und Hans Leuenberger (OK-Präsident)
Kurze Schrecksekunde, weil das Rednerpult bei der Rede von Christine Davatz kippt
Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt
Eröffnung der Gewerbeaustellung in Lüsslingen-Nennigkofen
Sie arbeiten live vor Ort
Im Bucheggberg darf die Landwirtschaft nicht fehlen
Damit es nicht zu weit zum Parkplatz ist
Kantonsrätin Annekäthi Schluep im angeregten Gespräch
Am Stand der Spar- und Leihkasse darf geredelt werden

Christine Davatz und Hans Leuenberger zerschneiden das Band und eröffnen die Gewerbeausstellung offiziell

Rahel Meier

«Die kleinen und mittleren Unternehmen sind der wirtschaftliche Ast, auf dem wir alle sitzen. Tragen sie Sorge zu diesem Ast. Sägen sie nicht leichtfertig daran herum», erklärte Christine Davatz in ihrer offiziellen Eröffnungsrede. 50 Gewerbebetriebe aus dem Bucheggberg stellen bis Sonntagabend an der Gewa (Gewerbeausstellung) in Lüsslingen-Nennigkofen aus.

Hans Leuenberger (OK-Präsident) zeigte sich überzeugt davon, dass der persönliche Kontakt neue Kunden bringen wird. Ruedi Meister (Präsident Gewerbeverein) war stolz, dass es erneut gelungen ist, eine Gewerbeausstellung auf die Beine zu stellen. Er machte zudem auf ein spezielles Projekt aufmerksam: In einem Zelt werden junge Zimmerleute aus der Region bis Sonntagabend ein Holzhaus aufstellen.

Kurze Schrecksekunde

Während der Rede von Christine Davatz gab es eine kleine Schrecksekunde. Ihr Rednerpult kippte nämlich kurz um. Da nichts passierte, konnte sie selbst über das kleine Missgeschick lachen und liess sich nicht aus dem (Rede-)Konzept bringen. Für Davatz ist klar, dass es Gewerbeausstellungen auch in Zukunft braucht.

Gerade in einer Zeit, in der es Onlinehandel gebe und «im Ausland alles billiger» sei. «Wir sagen aber Ja zur Schweiz und wir kaufen hier ein, weil wir unsere Qualitätsansprüche hochhalten, Arbeitsplätze sichern und junge Leute ausbilden.»

Eine Gewerbeausstellung bedeute viel zeitlichen Aufwand für einen kleinen oder mittleren Betrieb (KMU). Aber dies sei eine ideale Plattform um sich der Bevölkerung zu zeigen. Zwei Drittel aller Berufstätigen würden in KMU's arbeiten, so Davatz weiter.

Es reiche aber nicht, sich am 1. August in einer Festrede für das Gewerbe einzusetzen. Das müsse das ganze Jahr über ein zentrales Anliegen der Politikerinnen und Politiker sein. Ausgebildete Fachleute seien wichtig. Die duale Berufsausbildung in der Schweiz von zentraler Bedeutung. «Es dürfen nicht noch mehr bürokratische Hürden für das Gewerbe aufgebaut werden.»

Öffnungszeiten Freitag 17 bis 21 Uhr, Samstag 10 bis 21 Uhr, Sonntag 10 bis 17 Uhr. Mehrzweckhalle Lüsslingen-Nennigkofen.