Bahnverkehr

Bus statt Bahn: RBS-Linie wird streckenweise gesperrt

In Büren zum Hof müssen die Schwellen und Schienen ausgewechselt werden.

In Büren zum Hof müssen die Schwellen und Schienen ausgewechselt werden.

Wegen Bauarbeiten müssen die Reisenden zwischen Bätterkinden und Fraubrunnen auf Ersatzbusse ausweichen. Die Arbeiten werden vom 12. bis zum 16. August jeweils ab Betriebsschluss durchgeführt. Es muss mit Verspätungen gerechnet werden.

Wegen Oberbauerneuerungen in Büren zum Hof muss der Regionalverkehr Bern-Solothurn (RBS) den Bahnbetrieb unterbrechen. Von Montag, 12. August bis Freitag, 16. August jeweils ab 19 Uhr bis Betriebsschluss müssen die Fahrgäste zwischen Bätterkinden und Fraubrunnen auf Bahnersatzbusse umsteigen. Die gewohnten Abfahrtszeiten ändern sich nicht.

Abfahrtsorte der Busse: Bätterkinden ab Bahnhofplatz beim Kiosk; Schalunen beim Restaurant Eintracht; Fraubrunnen ab Bahnhof, Büren zum Hof: ab Solothurnstrasse/Dorfstrasse beim «Denkmal» (ab Bahnhof fährt ein Kleinbus direkt zum «Denkmal, wo auf den regulären Bahnersatzbus nach Fraubrunnen resp. Bätterkinden umgestiegen werden muss.)

«Es muss aber mit leichten Verspätungen gerechnet werden, die Anschlüsse können nicht überall gewährleistet werden», wie der RBS mitteilt. Es sollte also genügend Reisezeit eingeplant werden. (szr)

Meistgesehen

Artboard 1