«Es war schon lange eine Vision, die schöne Lage an der Lüssel bewohnbar zu machen», sagte Gemeindepräsident Dieter Künzli zum Teilleitbild «Areal Isola Nord», dem seiner Meinung nach «wichtigsten Traktandum» der Breitenbacher Gemeindeversammlung. Dort, wo früher Generationen arbeiteten, entstehe in Zukunft für eine veränderte Gesellschaft neuer Wohnraum in aufgewerteter Umgebung.

Gemeinderat David Häner zeigte im Detail auf, dass die Umnutzung eines Teils des Von Roll-Areals vom Industrieareal zum gemischten Quartier laut Kanton ein räumliches Teilleitbild als Grundlage für die nachfolgende Gestaltungsplanung erfordere.

Industrieareal wird bewohnbar

Aus den Zielsetzungen, Begründungen und Massnahmenvorschlägen des mehrseitigen Teilleitbildes resultierten vier behördenverbindliche Leitsätze, die vom Volk zu beschliessen seien, so Häner weiter. Sie betreffen die Transformation des Industrieareals zu einem gemischten Quartier mit Wohn- und Gewerbenutzung, den Erhalt und Umnutzung von ortsbildprägenden Industriebauten in qualitativ hochwertiger Umsetzung des Strukturwandels, die bauliche und nutzungsspezifische Erweiterung des Ortszentrums und last but not least die Bemühungen der Gemeinde um eine etappierte, verträgliche Entwicklung.

Die angeregte Diskussion vor der Abstimmung drehte sich um die möglicherweise frequenzmässig nicht ausreichende Verkehrserschliessung des Areals, die Anzahl und Lage der Parkplätze für Coop-Kunden, den ungenügenden Ausbau der Neumattstrasse, insbesondere deren Einmündung in die Laufenstrasse und die geplante Wegfahrt der zuliefernden Lastwagen von der Neumattstrasse via Von Roll-Areal in die Passwangsstrasse. Punkte, die es beim nachfolgenden Gestaltungsplan zu berücksichtigen gilt.

Mit 29 Ja, 1 Nein und 2 Enthaltungen stimmte die Gemeindeversammlung dem Teilleitbild zu. Gar einstimmig segnete sie die Rechnung 2015 mit einem trotz gesenktem Steuersatz (neu: 115 %) respektablen Plus von 405 645 Franken ab und gab auch grünes Licht für den Verkauf der ehemaligen Pumpwerkparzelle an der Bodenackerstrasse zum Preis von 99 750 Franken.