Etziken
Bewährt sich die Kombination Teenie-Star und Altrocker?

Wer noch Tickets für das Openair Etziken möchte, muss sich langsam sputen. Der Freitagabend ist bereits ausverkauft, am Samstag gibt es noch einige wenige Tickets.

Rahel Meier
Merken
Drucken
Teilen
Freitag Steff la Cheffe rappt von 18.00-19.00
10 Bilder
Freitag Die Bieler Jungs von Pegasus treten von 20.15 -21.45 auf
Freitag Auch ein Solothurner ist dabei: Manillio tritt von 21.45-22.45 auf der Zeltbühne auf
Freitag Bligg steht von 23.00 bis 00.30 auf der Bühne
Freitag Remady and Manu L heizen dem Publikum nach Mitternacht noch einmal ein
Samstag Steht von 17.30-18.30 auf dem Programm: Judith Holofernes, Frontfrau von «Wir sind Helden»
Samstag Um 18.30-19.30 auf der Zeltbühne: MasShake
Samstag Bastian Baker singt von 19.30-20.45
Einige der Acts, die am 18. Etziken Openair auftreten
Samstag 2Raumwohnung aus Deutschland spielt von 23.30-01.00

Freitag Steff la Cheffe rappt von 18.00-19.00

Keystone

Es gehört für viele in die Agenda, wie Weihnachten oder der 1. August. Bereits zum 18.Mal geht das Openair Etziken am nächsten Wochenende über die Bühne. Der Freitagabend ist bereits ausverkauft, am Samstag gibt es noch einige wenige Tickets. Nachdem es in den letzten Jahren einige Neuerungen gab, verläuft das Openair heuer in etwas gemächlicheren Bahnen.

Was aber nicht heisst, dass die Organisatoren nicht weiterhin kreativ und innovativ sind. So gab es schon letztes Jahr das «OA Etziken-App» für alle Nutzer eines iPhones. Jetzt können sich auch alle mit einem Android-Smartphone die neusten Infos direkt aufs Handy holen. Zudem wird ein spezieller Wettbewerb ausgeschrieben.

Wer via App ein Selfie postet, hat die Möglichkeit, Tickets für das Openair 2015 zu gewinnen. Falls der Akku nachlassen sollte, gibt es dieses Jahr erstmals kostenpflichtige Handyladestationen vor Ort. Wer möchte, kann sich übrigens auf der Homepage des Openairs täglich über die Baufortschritte auf dem Gelände informieren. Wie schon letztes Jahr ist die Openair-Cam montiert worden.

Vier deutsche Acts

Wiederum konnten die Programmverantwortlichen ein spannendes und vielfältiges Programm zusammenstellen. Gleich vier deutsche Acts fallen im Samstagsprogramm auf. Zwei der Darsteller wandeln dabei auf Solopfaden. Judith Holofernes, die man von «Wir sind Helden» her kennt, und !mas Shake! mit Rod, dem Bassisten der «Ärzte». Ein sicherer Wert, mit dem für Stimmung gesorgt wird, sind Fiddler’s Green mit ihrem irischen Folk.

Speziell ist der Auftritt von 2Raumwohnung. Das bekannte deutsche Duo spielt auf der Zeltbühne und das nach dem eigentlichen Hauptact am Samstag. Das hat seine Gründe, wie Yves Ammann (Presseverantwortlicher) erklärt. Die Show von 2Raumwohnung komme so noch mehr zur Geltung. So wird es heuer am Samstag von 19.30 bis 20.45 Uhr mit Bastian Baker und von 21.45 Uhr bis 23.15 Uhr mit Krokus laut auf der Hauptbühne.

Dass Krokus in Etziken auftreten, ist unter anderem Chris von Rohr zu verdanken, der seit Jahren Gast am Openair ist und schon lange selbst auf der Bühne stehen wollte. Wie sich die Kombination von Teenie-Star Bastian Baker und den Altrockern Krokus bewährt, wird sich weisen.

Am Freitag sind mit Steff la Cheffe, Pegasus und Bligg drei Schwergewichte des heimischen Musikschaffens in Etziken vertreten. Nicht vergessen werden darf auch Christian Schenker, der am Donnerstag am Kinderopenair auftritt.

Parkieren kostet

Zum ersten Mal wird in Etziken heuer eine Parkgebühr von fünf Franken pro Fahrzeug verlangt, um die Aufwendungen abzuwälzen. Zwar setzt das Openair Etziken eine Budgetsumme von rund einer halben Million Franken um, aber immer noch wird vor allem ehrenamtlich gearbeitet und kaum Gewinn erarbeitet. «Die Defizitgarantie vom Kanton mussten wir allerdings noch nie in Anspruch nehmen», meint Ammann nicht ohne einen gewissen Stolz. Mit Acts, wie sie dieses Jahr geboten werden, müsse das Openair allerdings zwei Mal ausverkauft sein, damit das Budget stimme.

Tribüne weiterhin gratis

Das Openair-Gelände wird sich praktisch gleich präsentieren, wie in den letzten beiden Jahren. «Die Tribüne wird wieder aufgebaut und sie bleibt weiterhin gratis», so Ammann. Der VIP-Bereich werde leicht verändert. Essen, Trinken und Zeltplatz bleiben im gewohnten Rahmen. «Im Backstage-Bereich probieren wir fast jedes Jahr etwas Neues.»

Wer in Etziken auf dem Zeltplatz übernachtet, kann sich dieses Jahr auf ein reichhaltiges Buurezmorge freuen. Es wird von Familie Jäggi – gleich nebenan – organisiert. Es umfasst neben Züpfe, Speck und Spiegeleiern auch Sandwiches und viele Leckereien mehr.