Gemäss den bisher vorliegenden Erkenntnissen hat ein 67-jähriger Automobilist am Dienstag um zirka 14.40 Uhr auf der Liestalerstrasse in Büren einen Linienbus der Basler Verkehrsbetriebe in Richtung Büren überholt. Noch während dem Überholen kollidierte er auf der Gegenfahrbahn frontal mit einem entgegenkommenden Auto, das von einer 50-jährigen Frau gelenkt wurde.

Beide Lenker wurden bei der Kollision in ihren Fahrzeugen eingeklemmt und schwer verletzt, teilt die Kantonspolizei Solothurn mit. Sie mussten durch Feuerwehr-Einsatzkräfte aus ihren Fahrzeugen befreit werden. Nach der Bergung und medizinischen Erstversorgung wurde die Fahrzeuglenkerin mit der Rega in ein Spital geflogen. Der Fahrzeuglenker wurde mit einer Ambulanz in ein Spital gebracht.

Liestalstrasse komplett gesperrt

Die Unfallautos erlitten Totalschaden. Während den aufwändigen Rettungs-, Bergungs- und Aufräumarbeiten musste die Liestalerstrasse für den Durchgangsverkehr komplett gesperrt werden. Es wurde eine örtliche Umleitung eingerichtet.

Nebst der Kantonspolizei Solothurn standen bei diesem Ereignis die Polizei Basel-Landschaft, die Feuerwehren Büren, Oris und Liestal sowie zwei Ambulanzen und die Rega im Einsatz. (ldu/pks)