Jubiläum

Behörden überreichen Zuchwilerin Gratulationen zum 100. Geburtstag

Erfreulicher Behördenbesuch: Die kantonalen und Gemeinde-Behörden gratulieren Gertrud Spätig-Greub zum 100. Geburtstag.

Erfreulicher Behördenbesuch: Die kantonalen und Gemeinde-Behörden gratulieren Gertrud Spätig-Greub zum 100. Geburtstag.

Gertrud Spätig-Greub darf am Sonntag ihren 100. Geburtstag feiern. kantonale und Gemeinde-Behörden statteten ihr aber schon am vergangenen Montag einen Besuch ab, um ihr zum Jubiläum zu gratulieren.

Am Sonntag feierte Gertrud Spätig-Greub im Betagtenheim Blumenfeld ihren 100. Geburtstag. Am vergangenen Montag durfte sie den offiziellen Besuch der kantonalen und der Gemeinde-Behörden entgegennehmen.

Gertrud Spätig wurde als drittes Kind der Familie Greub in Lotzwil geboren. Sie wuchs gemeinsam mit sechs Schwestern und einem Bruder auf. Nach der Schule verbrachte sie ein Welschlandjahr in Avenches und arbeitete später als Hausangestellte in Solothurn.

1947 heiratete sie Albert Spätig und das Ehepaar zog in eine Wohnung nach Zuchwil. 1951 wurde Jörg, ihr einziger Sohn, geboren. Bereits 1968 verstarb dann aber der Ehemann und Vater im Alter von nur gerade 55 Jahren.

Noch bis zu ihrem 90. Geburtstag lebte Gertrud Spätig alleine, danach zog sie in eine Wohnung der Alterssiedlung an der Brunnmattstrasse. Vor drei Jahren machten sich gesundheitliche Probleme bemerkbar und so fand sie im Betagtenheim ein neues Zuhause.

Ihre Gesundheit hat sich stabilisiert und so durfte sie ihren Geburtstag feierlich begehen. (rm/mgt)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1