Bauarbeiten
Stützmauer an der Passwangstrasse in Beinwil wird ergänzt – einspuriger Verkehr während zwei Monaten

Ab Montag, 7. Juni 2021, wird der Verkehr auf der Passwangstrasse in Beinwil (SO) lokal einspurig geführt. Grund dafür sind die zweimonatigen Bauarbeiten für die Ausführung einer Stützmauer im «Sangsteirank Lochhöchi».

Merken
Drucken
Teilen
Nach dem Rutschereignis mit gereinigter und provisorisch gesicherter Kantonsstrasse.

Nach dem Rutschereignis mit gereinigter und provisorisch gesicherter Kantonsstrasse.

AVT

Die Passwangstrasse wird im Bereich der engen Kurve im «Sangsteirank Lochhöchi» mit einer bergseitigen Stützmauer ergänzt. «Dies, weil sich entlang der Geländekante oberhalb der Fahrbahn bei nassen Witterungsverhältnissen lokale Rutschungen ereignen können», schreibt der Kanton in einer Mitteilung. Dadurch könnten durchnässtes Rutschmaterial und Schlamm unter Umständen auch die Fahrbahn erreichen.

Die Bauarbeiten unter der Leitung des Amts für Verkehr und Tiefbau (AVT) beginnen am 7. Juni 2021 und dauern ca. zwei Monate. Als Begleitmassnahme im Sinne eines Erosionsschutzes werden vor den Bauarbeiten durch das Forstrevier Schwarzbubenland Pflanzungen im oberhalb liegenden Schutzwald vorgenommen.

Der motorisierte Verkehr wird vom 7. Juni bis 5. August 2021 einspurig mit Lichtsignalanlage geführt. Velos fahren mit dem Verkehr mit. (sks)