Breitenbach
Bankräuber fliehen mit mehreren 10'000 Franken, aber ohne Tresor

In der Nacht auf Mittwoch brachen Unbekannte in die Filiale der Basellandschaftlichen Kantonalbank in Breitenbach ein. Sie entkamen mit mehreren 10‘000 Franken. Als sie einen Tresor entwenden wollten, wurden sie von Anwohnern überrascht.

Merken
Drucken
Teilen
Die Täter mussten zwar den Tresor da lassen. Dennoch machten sie Beute. (Symbolbild)

Die Täter mussten zwar den Tresor da lassen. Dennoch machten sie Beute. (Symbolbild)

Keystone

Die Unbekannten hätten sich kurz vor 3 Uhr gewaltsam Zutritt in die Filiale der Basellandschaftlichen Kantonalbank an der Laufenstrasse in Breitenbach verschafft, teilt die Kantonspolizei Solothurn mit.

Dort entwendeten sie zunächst Bargeld in der Höhe von mehreren 10‘000 Franken. Beim Versuch, einen Tresor ins Freie zu schaffen, wurden die Täter aber durch aufmerksame Anwohner gestört. Die Täter liessen daraufhin den Tresor zurück und flüchteten mit der Beute in Richtung Fehren.

Zur Flucht benutzten sie laut Polizei einen silbernen Audi. Bei dem Einbruch entstand in der Bank ein erheblicher Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

Fahndung erfolglos

Die Polizei Kanton Solothurn leitete umgehend eine Fahndung nach den Tätern ein. Dabei wurde sie in der Nacht von mehreren Patrouillen der Polizei Basellandschaft sowie durch das Grenzwachtkorps GWK unterstützt. Die Unbekannten sind flüchtig.

Personen, die Angaben zur Tat machen können oder denen das Fluchtfahrzeug verdächtig aufgefallen ist, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Solothurn in Breitenbach in Verbindung zu setzen (Telefon: 061 785 77 01). (pks/ldu)