Der Alarm bei der Raiffeisenbank in Kleinlützel wurde in der Nacht auf Montag, kurz vor 3.30 Uhr ausgelöst. 

Unbekannte Täter hatten sich gewaltsam Zugang zum Bankomaten-Raum der Raiffeisenbank an der Huggerwaldstrasse verschafft. Es gelang ihnen, den dortigen Bankomaten aufzubrechen und mit einer Beute von mehreren 10‘000 Franken und Euro in unbekannte Richtung zu flüchten. Wie die Kantonspolizei Solothurn mitteilt, beträgt der angerichtete Sachschaden mehrere 10‘000 Franken.

Im Einsatz waren Polizeipatrouillen der Polizei Kanton Solothurn und der Polizei Basel-Landschaft sowie das Grenzwachtkorps.

Die unbekannten Täter waren offenbar mit einem schwarzen Audi-Kombi unterwegs und dürften in Richtung Grenzübergang Frankreich gefahren sein. Personen, die sachdienliche Hinweise machen können, oder denen das Fahrzeug bereits vorgängig in der Region aufgefallen ist, werden gebeten, sich bei der Kantonspolizei Solothurn in Breitenbach zu melden, 061 785 77 01. (pks/ldu)