Im Zentrum von Balsthal wird zurzeit ein historisches Gebäude umgebaut: das Kornhaus. Es gehört wie das «Kreuz» und das» «Rössli» zur Hotel Balsthal AG. Als viertes Standbein kommt neben diesen drei geschichtsträchtigen Liegenschaften ein Motel dazu. Seit dem Jahr 2010 sind Walter Heutschi und Géraldine Philippe die Hauptaktionäre der Aktiengesellschaft. (AG). Heutschi ist ein Balsthaler, wohnt aber seit vielen Jahren in Bern und ist in der Telekommunikationsbranche tätig.

Kornhaus als Zentrum

Das Kornhaus ist von seiner Lage her das Zentrum der Hotel Balsthal AG. Und zu einem solchen soll es nach dem Ausbau auch werden. Künftig wird sich die Rezeption für die insgesamt vier Betriebe im Kornhaus befinden. Dazu kommen eine Lounge, ein Barbereich, ein Restaurant und Büros. Nicht nur die Nutzung des Gebäudes ändert sich, auch der Innenraum wird sich komplett neu präsentieren. «Trendig, jung und frisch», umschreibt es Géraldine Philippe kurz und bündig. Die Konstruktion des Gebäudes - die dicken hölzernen Balken, die Säulen und das Mauerwerk rund um die Fenster - soll künftig sichtbar sein. Dazu kommen ein modernes Betriebskonzept und trendige Möbel mit einem mutigen Farbkonzept.
Am Morgen wird das Kornhaus künftig als Frühstücksbereich mit grossem Selbstbedienungsbuffet für die Hotelgäste genützt. Einheimische, die gerne einen Kaffee trinken und die Zeitung lesen möchten, können das weiterhin. Dafür steht der bequeme Loungebereich zur Verfügung. Ab zirka 10 Uhr bis nach dem Mittag dient das Kornhaus als normales Restaurant und es werden Mittagsmenüs angeboten.

Trendiges Restaurant

Ab 18 Uhr wird das Konzept geändert. Dann öffnet die Bar, die ähnlich aufgebaut ist, wie man dies vom «Solheure» in Solothurn kennt. Das Restaurant bleibt offen, wird aber nach der Idee der Betreiber zu einem Trendrestaurant. «Fun, Food, Friends» soll das Motto des Lokals werden, mit dem gezielt ein Publikum ab dem Alter von 25 Jahren angesprochen wird. Bestellt wird an der Bar. Es wird aufgedeckt, serviert und abgeräumt.

Im ersten Stock des Kornhauses stehen weiterhin Hotelzimmer zur Verfügung, die ebenfalls renoviert wurden. Der Seminarbereich bleibt im obersten Stockwerk erhalten. Das Kornhaus ist ein komplett eigenständiger Betrieb, mit eigener Küche.