Flumenthal

Autolenkerin übersieht «Bipperlisi» beim Bahnübergang

Die Autolenkerin verletzte sich mittelschwer.

Die Autolenkerin verletzte sich mittelschwer.

Bei einem unbewachten Bahnübergang in Flumenthal kam es am Dienstagabend zu einer Kollision zwischen einem Auto und der Aare Seeland Mobil-Bahn. Dabei zog sich die Autolenkerin mittelschwere Verletzungen zu.

Die 63-Jährige fuhr um 17.30 Uhr vom Bahnhofweg herkommend Richtung Baselstrasse. Beim Überqueren des unbewachten Bahnübergangs übersah sie offensichtlich die herannahende Aare Seeland Mobil-Bahn, bekannt als das «Bipperlisi».

Obwohl der Zugführer noch die Notbremsung einleitete, prallten Bahn und Auto aufeinander. Dabei zog sich die Autolenkerin mittelschwere Verletzungen zu, wie die Kantonspolizei Solothurn mitteilt. Sie musste mit der Ambulanz in ein Spital eingewiesen werden.

Am Unfallauto entstand Totalschaden. Die Bahnreisenden wurden nach dem Unfall mit Ersatzbussen weiterbefördert.

Meistgesehen

Artboard 1