Unfall

Auto überschlägt sich in Beinwil nach Ausweichmanöver

Das Auto kam auf der Fahrerseite liegend zum Stillstand.

Das Auto kam auf der Fahrerseite liegend zum Stillstand.

Bei einem Ausweichmanöver in Beinwil kam am Sonntag ein Auto von der Strasse ab, prallte in einen Strommast und überschlug sich. Verletzt wurde niemand. Zur Klärung des Unfallhergangs sucht die Polizei Zeugen.

Ein 19-jähriger Autolenker um 15.15 Uhr auf der Passwangstrasse in Beinwil in Richtung Passwang. In einer Rechtskurve, kurz vor dem Landwirtschaftsbetrieb «Bodenschür», kam ihm gemäss eigenen Aussagen ein dunkler Personenwagen auf dessen Fahrbahnseite entgegen.

Beim Ausweichmanöver verlor der 19-Jährige die Kontrolle über sein Fahrzeug, geriet ins Schleudern und kollidierte dann auf der linken Strassenseite mit einem Strommast. Schliesslich überschlug sich das Fahrzeug und kam auf der Seite liegend zum Stillstand.

«Sowohl der Fahrzeuglenker wie auch dessen Mitfahrer konnten das Auto unverletzt verlassen», teilt die Kantonspolizei Solothurn mit.

Zur Klärung des Unfallhergangs sucht sie den Lenker des entgegenkommenden Autos und/oder Zeugen.

Das Auto nahm einen Strommast gleich mit

Das Auto nahm einen Strommast gleich mit

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1