Himmelried
Auto überschlägt sich, Feuerwehr muss Lenker befreien

Auf einer Strasse bei Himmelried zog sich ein 47-jähriger Fahrzeuglenker bei einem Selbstunfall mittelschwere Verletzungen zu. Er musste mit der Rega ins Spital geflogen werden.

Drucken
Teilen
Das Auto kam auf der rechten Fahrzeugseite zum Stillstand.
3 Bilder
Der Lenker musste durch die Feuerwehr befreit werden.
Unfall in Himmelried

Das Auto kam auf der rechten Fahrzeugseite zum Stillstand.

Kapo SO

Der 47-Jährige habe um 21.15 Uhr «aus noch zu klärenden Gründen» auf der Strasse vom «Eigenhof» in Fahrtrichtung Himmelried die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, teilt die Kantonspolizei Solothurn mit.

Der Mann geriet auf der linken Strassenseite ins Wiesland wo das Auto mit einem Baumstrunk kollidierte. Das Auto überschlug sich und kam auf der rechten Fahrzeugseite zum Stillstand.

Der Lenker wurde dabei im Fahrzeug eingeklemmt, so dass er durch die Feuerwehren Himmelried und Breitenbach befreit werden musste. Er zog sich beim Unfall mittelschwere Verletzungen zu und musste mit der Rega in ein Spital geflogen werden.

Das Fahrzeug erlitt Totalschaden. Zum Unfallzeitpunkt waren die Strassenverhältnisse prekär, die Strasse teilweise vereist. (pks)

Aktuelle Nachrichten