Deitingen

Am Jugitag werden über 400 Kinder und Jugendliche erwartet

Daniel Stüdi hat bereits viel Erfahrung als ehemaliger Präsident des Turnvereins Deitingen sammeln können.

Daniel Stüdi hat bereits viel Erfahrung als ehemaliger Präsident des Turnvereins Deitingen sammeln können.

Der Kantonale Jugitag findet dieses Jahr in Deitingen statt. Über 400 Kinder und Jugendliche haben sich bereits angemeldet. Um den Anlass zu organisieren hatte OK-Präsident Daniel Stüdiinformiert alle Hände voll zu tun.

Ob er denn im Organisationsstress sei, wenige Tage vor dem Kantonalen Jugitag? «Nein, eigentlich nicht. Die einzelnen Ressortchefs unseres OKs machen ihre Arbeit sehr gut», lobt Daniel Stüdi.

Seine Freude am Organisieren und die Liebe zum Turnverein hätten ihn dazu bewegt, das Mandat als OK-Leiter zu übernehmen, sagt der ehemals langjährige Präsident des Turnvereins Deitingen.

An mehreren Sitzungen hat daraufhin ein zehnköpfiges OK den Anlass von Grund auf geplant. Der Kantonale Jugitag für Kinder und Jugendliche zwischen sieben und sechzehn Jahren findet am Samstag, 21. Juni, auf der Sportanlage Zweien in Deitingen statt. «Aufgrund der guten Infrastruktur der Deitinger Anlage mit Dreifachhalle und grossen Rasenflächen wurde unser Turnverein als möglicher Gastgeber vom Verband Polysport Nordwestschweiz angefragt», erklärt Stüdi.

Über 400 Anmeldungen

Zudem, fügt der Landwirt hinzu, könnte der Entscheid des Verbandes auch aufgrund der Anzahl der Deitinger Turnerinnen und Turner gefallen sein. «Wir haben rund 400 aktive Mitglieder in unseren Riegen.» Diese Tatsache vereinfachte auch die Rekrutierung der rund 120 benötigten Helfer. Ausserdem wurde der Anlass bereits 2003 in Deitingen durchgeführt.

Bereits über 400 Kinder und Jugendliche haben sich für den Anlass angemeldet. Die teilnehmenden Mädchen und Knaben kommen aus dem Kanton Solothurn und dem angrenzenden Aargau.

Bereits um acht Uhr in der Früh beginnen die ersten Wettkämpfe. Dabei können die Teilnehmer – je nach Kategorie – zwischen den Disziplinen Schnelllauf, Ballwurf, Kugelstossen, Hindernislauf, Weitsprung und 1000 Meter-Lauf wählen. Nach einem einfachen Mittagessen starten die Vorläufe zum «schnellsten Jugeler». Neben dem Hindernislauf wird auch ein Keulenstehlen als möglicher Gruppenwettkampf angeboten.

Anschliessend gilt es aber wieder ernst: Die Finalläufe des «schnellsten Jugelers» stehen an. «Neben dem Hindernislauf ist dieser Schnelllauf bestimmt ein Highlight – auch für die Zuschauer. Diese beiden Disziplinen sorgen für ordentlich Action.» Die Siegerehrung findet bereits um 16.30 Uhr statt.

Zuschauer sollen am Jugitag nicht zu kurz kommen. Ein Beizli wird das Publikum mit einigen «gluschtigen» Esswaren verwöhnen. «Das gute Wetter habe ich bereits im Winter bestellt. Nun bleibt nur noch zu hoffen, dass es auch geliefert wird.»

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1