Sie sind mit 29 Ja bei 2 Enthaltungen auf das Geschäft eingetreten. In Gossliwil fanden 35 Personen den Weg an die Gemeindeversammlung. Einstimmig sprachen sie sich dafür aus, auf den Fusionszug aufzuspringen.

Damit sind haben sich sämtliche 12 Gemeinden im Fusionsperimeter dafür ausgesprochen, am 23. September an der Urne über die Fusion abzustimmen. Damit der Zusammenschluss ab 2014 zustande kommt, müssen mindestens sieben Gemeinden ein Ja einlegen, darunter müssen entweder Lüterkofen-Ichertswil und/oder Mühledorf sein. Eine dieser beiden Gemeinden wird auch Standort der Gemeindeverwaltung sein, im Falle einer Zustimmung zur Fusion aus Lüterkofen wird die Verwaltung dort eingerichtet.

Die Gemeindeversammlung Lüterkofen hat auch bereits beschlossen, rund vier Wochen vor dem Abstimmungstermin noch einmal eine Informationsveranstaltung durchzuführen, um eine Übersicht über die neusten Finanzkennzahlen zu erhalten. (crs/gku/drb)