Langendorf
Ab Juli ist Schluss mit dem Gratis-Parkieren im Ladedorf

Die Parkplatzschranken, die beim Eingang zum Migros-Parking in Langendorf stehen, sind noch eingepackt. Doch eigentlich müssten sie bereits seit Anfang Jahr im Betrieb sein. Das wird nun erst im Juli der Fall.

Bruno Utz
Drucken
Teilen
Ab Juli sind die Parkplatzschranken in Betrieb.

Ab Juli sind die Parkplatzschranken in Betrieb.

Rahel Meier

«Wir machen nicht auf Hinhalte- oder Verzögerungstaktik. Das würde auch ganz schlecht zur Migros Aare passen», sagt Thomas Bornhauser auf Anfrage. Laut dem Leiter Kommunikation wird es aber ab Juli so weit sein, die Kundinnen und Kunden des Einkaufscenters Ladedorf Langendorf müssen für die Benutzung der 593 Parkplätze eine Gebühr bezahlen.

Eigentlich gelte die Gebührenpflicht bereits seit 31. Januar 2011. «In Absprache mit den Behörden wurde sie jedoch vom Juni 2011 bis Juni 2012 wegen weiterer Bauarbeiten ausser Betrieb gesetzt», sagt Bornhauser. Er nennt konkret den Rückbau des Hochhauses, den Neubau des Eingangs im ersten Untergeschoss, die Überdachung des Parkplatzes und die Belagsfertigstellung.

Fünfte Stunde kostet vier Franken

Die Feststellung, diese Arbeiten seien doch längst abgeschlossen, lässt Stephan Bielser, der Leiter des Einkaufscenters, aber nicht gelten. «Die groben, für die Kunden feststellbaren Arbeiten sind tatsächlich ausgeführt. Aber wir mussten noch verschiedene Anpassungen vornehmen. Und in den nächsten Wochen wird noch die definitive Platzteerung vorgenommen», sagt Bielser.

Ein Parkplatz kostet 50 Rappen die Stunde. Dieser Tarif gilt für die ersten vier Stunden. Tiefer ins Portemonnaie greifen muss, wer sein Auto länger auf einem Ladedorf-Parkplatz abstellt: Für jede weitere Stunde werden nämlich vier Franken berechnet. Nach dem ersten Start der Bewirtschaftung im 2011 habe er einige wenige Reaktionen gehabt, sagt Bielser: «Alle fielen jedoch moderat aus.»

Aktuelle Nachrichten