Hochwasser
Aare-Schifffahrt zwischen Biel und Solothurn stellt Betrieb ein

Meteorologen erwarten für die kommenden Stunden und Tagen intensive Regenfälle. Es besteht die Gefahr von Hochwasser. Die Bielersee Schifffahrtsgesellschaft reagiert und stellt den Schiffbetrieb auf der Aare zwischen Biel und Solothurn komplett ein.

Drucken
Teilen
Aufgrund der erwarteten Regenfälle wird der Schiffbetrieb auf der Aare eingestellt. (Archiv)

Aufgrund der erwarteten Regenfälle wird der Schiffbetrieb auf der Aare eingestellt. (Archiv)

Adrian Hunziker

Wegen der für die kommenden Stunden und Tage angesagten Regenfälle wird die Aare-Schifffahrt zwischen Biel und Solothurn von Samstag bis Montag eingestellt. Die Schiffe auf den Juraseen verkehren hingegen fahrplanmässig. Auch die Jubiläumsfahrt des Schiffes «MS Solothurn» findet wie geplant am Freitagabend statt.

Die Bielersee Schifffahrtsgesellschaft, die auch die Aare-Schifffahrt betreibt, will am Montag wieder über die aktuelle Lage informieren, wie aus einer Mitteilung des Unternehmens hervorgeht.

Ansteigende Tendenz

Am Freitagnachmittag waren die Pegelstände der Seen im Kanton Bern überall noch unproblematisch, wie ein Blick auf die entsprechende Internetseite des Kantons Bern zeigte. Der Bielersee zeigte eine ansteigende Tendenz.

Auch bei den meisten Flüssen waren die Wasserstände am Freitagnachmittag noch im grünen Bereich. Einzig für die Aare bei Brügg bestand eine mässige Gefährdung. Die Meteorologen erwarten insbesondere für die Nacht auf Samstag intensive Niederschläge, vor allem entlang der Alpennordseite. (sda/mru)