Zur Auseinandersetzung kam es am Samstagmorgen gegen 2.30 Uhr in der Amthausstrasse. Nach derzeitigen Erkenntnissen wurde bei der Einfahrt zur Einstellhalle beim Coop ein 21-jähriger Mann nach einem verbalen Streit durch eine Gruppe von zwei noch unbekannten Personen durch Schläge mittelschwer verletzt.

«Beim Sturz auf den Boden zog er sich zudem eine Platzwunde zu», teilt die Kantonspolizei Solothurn mit. Das Opfer wurde von einer Ambulanz ins Spital gebracht. Er war in Begleitung eines Kollegen, der unverletzt blieb.

Die Täter entfernten sich anschliessend vom Tatort in unbekannte Richtung. Über sie ist derzeit noch wenig bekannt. Es handelt sich um zwei schlanke, junge Männer mit kurzen Haaren. Beide sprachen Schweizerdeutsch. Einer trug ein weisses T-Shirt.

Die Kantonspolizei Solothurn hat entsprechende Ermittlungen aufgenommen und bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Wer in der Nacht auf Samstag rund um den Tatort auffällige Beobachtungen gemacht hat oder Angaben zur Täterschaft machen kann, soll sich bitte mit der Polizei in Verbindung setzen (Telefon: 061 785 77 01). (kps)

Aktuelle Polizeibilder vom August: