Präsidentin Dora Hammer (Trimbach) konnte zur 35. Generalversammlung des Verbandes Schweizer Volksmusik Kanton Solothurn (VSV) in Oensingen 39 Gäste begrüssen. Musikalisch eröffnet und umrahmt wurde die GV von der Formation Schwyzerörgelifründe Grenchen.

Der Jahresbericht der Präsidentin zeugte von den ein immer grösseres Ausmass annehmenden Aktivitäten des Verbandes. So erfreuten etwa letztes Jahr am 3. März sechs Formationen die Bewohnerinnen und Bewohner von Alters- und Pflegeheimen im Kanton Solothun mit lüpfigen Melodien.

Am 10. März fand die erste Stubete mit neun Formationen im Bowling-Center Trimbach statt und am 30. Juni die traditionelle Roggenstubete. Auf dem Balmberg fand mit 22 Teilnehmenden der jährliche Schwyzerörgeli- und Kontrabass-Kurs statt. Auf die grosse Nachfrage hin kam es am 27. November zur zweiten Stubete im Bowling-Center.

Vorstand einstimmig bestätigt

Einstimmig für zwei Jahre wiedergewählt wurde der Vorstand mit Dora Hammer (Präsidentin), Ruth Schütz (Kassierin), Madeleine Weber (Sekretärin), Marcel Fasnacht (Beisitzer/PPK). Vakant ist das Amt der Vizepräsidentin.

Einstimmig gewählt wurde Ursula Bär als Hauptrevisorin, Cathy Späti als Revisorin, Urs von Burg als Ersatz-Revisor. Der Verband zählt derzeit 218 Mitglieder.An der GV-Stubete traten am laufenden Band Formationen auf. Der Raum war bis zum letzten Platz besetzt.